In dieser Woche mal eine doppelte Dosis mit tollen Bloggerinnen und Bloggern für Euch. Mittlerweile sind ja so viele in unseren Reihen – und es kommen täglich welche dazu in unserem Blogger-Netzwerk– dass wir uns einfach noch mehr Mühe machen Euch alle vorzustellen.

Wir starten mit einem männlichen Zeitgenossen: Basti, 22 Jahre aus Halberstadt. Ans bloggen gelangte er durch seine Freundin. Basti schaute sich dies interessiert an & sprang dann selbst auf den Zug auf. Erfolgreich & interessant allemal dort zu lesen- er feierte sogar schon sein 1-jähriges Blogjubiläum! Gratulation Bastian. Styling, Produkttests und Private Dinge werden geboten. Darüber hinaus ist er stolzer Besitzer eines „Fleischtunnels“. Fleischtunnel? Wir waren auch irritiert und verblüfft- die Antwort findet Ihr dazu auf seinem Blog. Er selbst sagst zu seiner Schreibarbeit ganz geradeaus:
„Mein Blog ist nichts besonderes find ich, es ist einfach ein Hobby und kein Wettbewerb. Daher ist mein Blog schlicht und ehrlich.“
Besucht diesen ehrlichen Mann liebe Leser. Wir sind auf jeden Fall froh, Dich auch als unseren regelmäßigen Leser kennengelernt zu haben. Bühne frei für Basti, Klick aufs Bild- los geht´s :
Ebenfalls richtig überzeugt mit einer tollen Bewerbung an uns hat die erst 15-jährige Lilian. Lilian ist Schülerin auf einer dänischen Schule. Sie leibt und lebt für Fotografie und die Welt des Zeichnens. Liesst man Lilians Texte und betrachtet Ihre Fotos, ist man ehrlich gesagt sehr verzaubert- Ihre Themen sind nicht oberflächlich und belanglos(wie man es von vielen 15-jährigen erwarten könnte), sondern tiefschürfend & mit vielen Ihrer eigenen Gedanken zum Leben in sich verbunden und überaus stimmig.
Leistungsdruck- im Internet oder realen Leben können dann mal so Topics sein. Sie ist ständig auf der Suche nach Problemlösungen für andere & könnte deshalb irgendwann eine verdammt gute Psychologin abgeben. Ein echtes Talent! Aber lassen wir Sie selbst zu Wort kommen:

„Auf meinem Blog findet sich hauptsächlich Fotografie, denn das ist mein Lieblingshobby. Ich finde es wichtig und schön Bilder mit der Welt zu teilen, und der Welt etwas von meiner Freude zur Fotografie abzugeben. Ich möchte Menschen mit meinen Bildern ansprechen, und irgendwelche Gefühle in ihnen auslösen. Es gelingt mir natürlich nicht immer, aber ich gebe mein bestes. Was meinen Blog ausmacht, ist die Mischung aus Fotografie, die man auf jeden 0815 Blog findet, und Texten, Zitaten und Liedern. Ich möchte Musik, Text und Bild zusammenführen zu einem Kunstwerk. Besser gesagt zu einer Einheit. Ich finde es nicht so toll, wenn das alles getrennt wird, wie „In einem Post poste ich Musik und im nächsten dann den Text den ich so toll fand“. Das ist mir zu einseitig.

Ich spreche die Leute an, anstatt von meinem Leben zu sprechen. Ich möchte das sie selber über ihr eigenes Leben nachdenken.“
Wahre Worte- ich war in diesem Alter noch nicht so weit wenn ich ehrlich bin. Auch deshalb ein richtig großes Kompliment an Dich liebe Lilian & beehre uns weiterhin mit Deinen Kunstwerken! Auf Copypastelove schaffte sie es sogar in der Kategorie Fotografie/Art/Design unter die besten Blogs des Jahres zu kommen. Auch wenn wir selbst dabei sind (im Finale-Auflösung dort wohl dieses kommende Wochenende)- drücken wir Ihr natürlich sehr die Daumen, dass sie das ganze gewinnen bzw. rocken wird 😉

Und weiter gehts in unserer Blogosphäre mit einer ungewöhnlichen Person, die uns ehrlich gesagt nicht nur zugeschüttet hat mit Informationen & sage und schreibe 5 Blogs(!)- sondern mit Ihrem Eifer auch total überzeugt hat….
Die Rede ist von Wolfgang Schwerdt– Autor und Journalist und Blogger in einer Person. Respektvoll erstarrten wir, als wir uns seinen Blog und die unzähligen Präsentationen seiner Bücher (die daraus hervorgingen) vor Augen führten. Der Mann muss entweder A eine Maschine oder B eine Multiple Persönlichkeit sein. Letzteres gibt er gerne selbst zu in seiner „Bewerbung mit Zuschüttfaktor.“
Ungewöhnliches zieht an- deshalb geben wir hier auch gleich mal ein Gedicht von ihm zum besten:
„Wer glaubt, vom Dichten würd man satt,
von literarisch Bücherschar,
der muss wohl haben einen Schatt‘,
denn das Gegenteil ist wahr.
Satire, Lyrik, Schreiben gar,
das alles lebt von Alimenten,
sei es in Form von Honorar,
Buchkauf, Tantiemen oder Spenten.
Nicht weises Wort gibt Körperkraft
nicht Bücher dienen dem Verzehr,
die Muse nicht den  Hunger schafft,
da müssen einfach Kröten her.
drum lieber Leser der Konäktschn,
ein Klick auf untenstehend Knopf,
brächt mir ein wenig Satisfäktschn,
und dir bald neuen Lesestoff.“
Ein tolles Gedicht, aus dem sich so einige Blogger eine Scheibe abschneiden sollten 😉 Mehr können wir zu diesem tollen Schreiberling nicht sagen- wir sind in Ehrfurcht erstarrt. Bitte klickt Euch deshalb selbst durch seine 5 Blogs (wir werden nicht alle nennen)-  das hier zumindest ist sein „Haupt-Blog“ von dem alle seine Fäden als Autor ausgehen. Knieet nieder vor dem „ständig- Neues- ausbrütenden- Kopf „eines Betriebswirtes, Historikers, Sachbuch-, Satire und Belletristikautors, Journalisten, Tierfreund, Katzenfan, digital artist – und den anderen Persönlichkeiten, die sicher noch folgen werden…
Wir denken, dass dies ein guter und ungewöhnlicher Absch(l)uss war um nun endlich um 3:20 Uhr (Nachts) auch mal die Nachtruhe anzutreten….
Wir wünschen Euch einen wunderschönen Donnerstag & nächste Woche werden wieder weitere tolle Blogger-und Bloggerinnen bei uns vorgestellt. Schaut wieder rein & wer sich noch nicht beworben hat hier bei uns, kann das liebend gerne unter kooperation@freizeitcafe.com nachholen! Liebe Grüße & GuteN8 Welt!