Einschaltquoten. Darum gehts. Voller Erstaunen sitzen wir da, den Mund zumeist geöffnet bei dem, was wir dort sehen. Es geht um Abendunterhaltung, bei der man einfach nicht viel denken muss oder soll. Nichts weiter! Ab-schalten, sich an den Defiziten anderer erfreuen…so einfach ist das! Bauer sucht Frau, Schwiegertochter gesucht, das Model und der Freak…die Liste ist lang – Opfer für Unterhaltung lassen sich wohl auch immer finden. Ich halte den prozentualen Anteil derer, die sich freiwillig für solche Schmieren-Komödien melden, für eher gering. Klärt mich auf, wenn es anders ist….

Genial daran finde ich das „Schubladen-Prinzip“. Bei Schwiegertochter gesucht zum Beispiel, bekommt jeder Kandidat wunderschöne Attribute zugewiesen. Ich jedenfalls lache lauthals, wenn dort gerade der Achselhaarträger XXX (wir nennen hier keine Namen aus Rücksicht auf diese Personen) vorgestellt wird. Was bitte ist ein Achselhaarträger? Ganz einfach-ist ja ne Sendung, bei der wir nicht viel nachdenken müssen: Das Bild dazu folgt nämlich prompt. Da liegt einer im Bette, Arme schön unter den Kopf gelegt & die üppige Achselhaar- Pracht steht so hoch, als wenn soeben noch daran frisiert wurde! Lustig ist es allemal… alles was normal wäre, ist ja nicht „sende- und sehens-wert“!

Dann ist da noch der „lustige Leierkastenmann XXX“ , „der fröhliche Feuerwehrmann XXX“( ein immer fröhlicher Mensch?Wie schrecklich!), die „netten Niedersachsen“(aha-alle Niedersachsen sind nett?Wieder was gelernt), das „Handelsfach-Packer-Pärchen“(wie niedlich- die haben den gleichen Beruf…).

Fehlt mir irgendwie nur noch in der schönen Alliteration- Anreihung die „Suppen-Sylvie“, „Schnitzel-Stefan“, „Daniel Düsentrieb“( ein sexbessener Bauer-wäre mal nicht schlecht, oder RTL?;-) ), die Drillinge „Tick, Trick& Track“….habt Ihr auch noch ein paar schöne auf Lager? Am besten wäre doch, man schickt sie direkt an den Sender, oder?

So lassen sich schlussendlich schöne Wortspiele stricken. Schaut mal, ob Ihr Eure Freunde, Kollegen, Familienmitglieder, Chefs usw. auch in so Kategorien pressen könnt. Einprägsam ist es ja…deshalb wird es auch verwendet : Man spricht auf der Straße vom „Achselhaarträger.“

Ich frag mich nur: Will der dieses Attribut eigentlich? Wurde er gefragt? Oder hat er mit seiner Unterschrift zugesichert, dass man ALLES aus seiner Person machen kann? Schön ist es, wenn man drübersteht. Schlimm, wenn nicht…und dieses Image einen jeden Tag mit sich herumtragen muss…

Wir vom Freizeitcafe hoffen, dass Ihr dort draußen nicht abgestempelt seid für alle Welt & Ihr seid herzlich eingeladen in unserer Community, wo jeder gleich- behandelt wird… ohne inszenierte Klischees und Vorurteile/Vor- Führung sollt Ihr einfach nur Ihr selbst sein. Trefft Euch, lernt Euch kennen! Ob alleine oder bei unseren künftigen Gruppentreffen( werden in diesem Blog angekündigt-also immer fleißig wiederkommen und lesen!).

PS: Das reale Leben schreibt immernoch die schönsten Geschichten- nicht die Flimmerkiste!

www.freizeitcafe.com