Wurdet Ihr schon einmal so richtig in Windeseile, blitzschnell & null komma nix verlassen? Ein Besuch, ein paar Sätze und Tschüss für ein Leben lang?Alles was aufgebaut, so vertraut und eigentlich wunderschön war (für beide! & über Monate) zerfällt zu Staub. Die Beweggründe für die Trennung sind haltlos, lächerlich, minimal, jederzeit abstellbar. Und doch – entscheidet sich diese eine geliebte Person gegen Dich. Innerhalb von ein paar Minuten zerreisst sie Dir Dein gutes, fest-an-die-Liebe-glaubendes Herz.

Sowas kommt vor wenn Ihr mich fragt. Alles schon er- leben (müssen). Leider ohne Vorzeichen…

Urplötzlich und gänzlich wird einem der Boden und die Basis unter den Füßen weg-gerissen. Das Herz des anderen schlägt nicht mehr mit. Gerade das tut weh.Das Puzzlestück des Lebens fehlt:

Bild: Fotolia © lexaarts

Man fühlt sich wie in Trance oder mit dem Kopf unter Wasser – unfähig das ganze zu verarbeiten. Man will nicht dass es zuende ist, man weint. Wenn es einem Ernst war, weint man sich zumindest die Augen aus. Andere sind vielleicht unfähig für solche tiefen Gefühle- auch wenn man sie in des anderen Herzen so fest vermutete.

Aus und Vorbei, der/die nächste! Viel Spaß mit XY – ich brauche Dich nicht mehr! Tür zu. Danke für nichts! Du bist ersetzbar- schönes Gefühl!

Es ist ein Gefühl von Verwirrtheit, Gelähmtheit, tiefster Enttäuschung, weggenommener Träume und Lebenswünsche.Man will aufwachen aus einem Traum, einem Traum der echt schön war und irgendwie noch besteht. Im Herzen noch- in der Realität nicht mehr. In dieser wurden nämlich Mauern hochgezogen, eine vorgegebene „Gesprächsbereitschaft“ – nur um selbst in einem guten Licht dazustehen. Und doch dem anderen dabei 0 Chancen zu lassen, überhaupt noch etwas daran zu ändern. Machtlos, wortlos, wertlos weggeworfen…

Und am Ende ist man doch dankbar: Dass die hässliche Fratze voller Lügen schnell genug zum Vorschein kam, bevor man sich ein gemeinsames Leben aufbauen konnte. Nicht mit mir.

Vielen Dank & auf „das neue Glück“ für Dich & für mich. Was mir bleibt sind die schönen Momente. Alles gute. Ich werde Dich nie vergessen & meine Träume auch nicht. Denn dafür lohnt es sich zu kämpfen und zu leben. Gemeinsam & nicht allein. Aber diesen Weg ziehst Du vor…

Wie steht es mit Euch? Trennungen, Herzschmerz, tiefe Enttäuschung? Lasst es mich wissen via Kommentar; ich denke das das so einige aufbauen wird…

Herzlichst, Christian Gera