Vereinsamung und endlose Virtualität – und das bei 300 Freunden in der Freundesliste. Die ach so wunderbaren sozialen Netzwerke- die in Wirklichkeit gar keine sind, sind unter anderem daran Schuld. Niemand hat mehre reale Zeit- viele ziehen sich zurück in ein anderes, virtuelles Onlinewelt – Leben; abgetrennt vom echten Leben. Vereinsamt ohne reale Beziehungen in den eigenen vier Wänden! Ein schrecklicher Zustand- aber so geht es 1,4 Millionen Menschen.

Zunehmend verbreitet sich ein „exzessiver“ oder auch „pathologische Computer-Spiel- & Internet-Gebrauch“ bei Jugendlichen (das sind die 14-24 jährigen). 250.000 davon gelten als komplett „abhängig.“

Wir müssen drigend etwas dagegen tun & wir vom Freizeitcafe nehmen auch dies bald in Angriff. Sobald unsere Hauptseite fertig programmiert ist, werden wir auch auf diesem Feld Kooperationen eingehen- für eine bessere Welt mit echten realen Freunden! Für alle, die mehr über die Studie wissen wollen, hier das Gesamtpacket der Bundesregierung:

Der komplette Drogen & Suchtbericht zum runterladen via pdf für Euch.