Facebook- angeblich die Plattform für freie Meinungsäußerung, unendliche Kommunikation und Freiheit. Denkste! Im Hintergrund wird nämlich schonungs- los gelöscht, wenn Facebook etwas nicht passt. Auch mir ist das schon passiert. In vielen Fällen fällt das natürlich nicht auf- aber wehe, wenn dies auch einmal einen gestandenen Talkshow-Master wie Domian trifft. Steigen wir ein ins Geschehen-wir sind auf Eure Meinungen dazu gespannt:

Reichweite. Genau das ist es, was sich ein jeder Blogger wünscht. Dann wird ihm oft zugehört, es wird mit-diskutiert; seine Meinung wird relevant. Um Meinungsbildner zu werden, braucht man oft viele Jahre. Manche Menschen schaffen genau das nie, weil sie sich in Ihrer Meinung verbiegen lassen- oder sich wie ein Fähnlein nach dem Wind richten. Menschen, die Ihre Meinung vertreten & mit Fakten belegen können-  sind mir da weitaus lieber. Das war das Intro. Jetzt geht es ans eingemachte…

Reichweite hat ein jemand aufgrund seiner jahrelangen, tollen Arbeit durch TV& Radiopräsenz ganz besonders: Jürgen Domian!

Er beginnt seine Postings immer mit „Ihr lieben…“ und fährt dann kritisch, objektiv und direkt fort in seinen Texten. Oftmals basierend auf seinen nächtlichen Gesprächen. An sich eine gute Sache. So auch am 6 Februar: Er postete (wie so oft) einfach auch bei Facebook wie in Deutschland üblich seine freie Meinung in die Welt hinaus – und der Beitrag wurde einfach so seitens Facebook gelöscht- dito die Kommentare der Leser!

Mit einem Meinungsmacher wie Domian sollte man sich im Bezug auf Meinungsäußerung wirklich nicht anlegen liebes Facebook!

Das weiss man nun auch dort: Aufgrund von Massenprotesten wurde das Posting nämlich bereits wieder aktiviert; denn  ca. 24.000 Personen hatten die oben genannte Kritik Domians an Facebook bereits ge-liked!

Zunächst einmal die Kritik Domians an Facebook, dann das gelöschte Posting & im Anschluss unsere Kritik am Verhalten Facebooks:

Und hier das Statement seitens Domian, welches den Stein ins Rollen brachte: 

Unsere Meinung zu diesem Prozedere seitens Facebook:

Ist es bald endgültig mit der freien Meinungsäußerung in Deutschland vorbei- weil wir uns auf einer Amerikanischen Plattform befinden? Scheint so! In wie vielen Fällen, so wie hier (es geht um Nacktheit & Pornografie) bleibt man untätig seitens Facebook? Wir alle können ja kein Domian sein, der die Löschung unter Druck von sehr vielen Anhängern und Fans durchsetzt bei Facebook- aber daran sehen wir, dass Zensur tatsächlich stattfindet!

In mir macht sich Erschütterung und Ernüchterung breit. Dieses Thema MUSS eindeutig diskutiert werden. Wenn wir unsere freie Meinung nicht mehr äußern dürfen- was haben wir dann? Spielt man sich bei Facebook wirklich als „Herrgott“ auf?

Natürlich muss man sich auch die andere Seite dazu anhören; offiziell sagt das zuständige Team von Facebook zu diesem Fall:

Man schaue sich „Hunderte von Tausenden von Reports zu Inhalten jede Woche an.“

Die Melde-Systeme seien dafür entwickelt, Menschen vor Missbrauch, Hass-Reden oder auch Mobbing zu schützen. Schön und gut, dass es so ein „Melde-System“ gibt; aber jene Äußerung hat rein garnichts mit Hass-Reden, Menschen-Missbrauch oder Mobbing zu tun. Es ist eine (!) reine & freie Meinungsäußerung, welche die Gemüter da draußen zur Zeit so sehr bewegt. Aber auch dafür gibt es von Facebook eine Antwort, wie ich es erwartet habe wenn Argumente kein Gehör mehr finden:

Es sei „bedauernswert wenn dabei Fehler gemacht werden.“ & dann kommt noch: „Und wir wissen, dass dies frustrierend sein kann, wenn wie in diesem Fall, solch ein Fehler passiert.“

Fazit: Ich denke nicht, dass ein Domian frustriert ist, sondern dass die Beschneidung von Meinungen uns alle frustrieren sollte- wenn sie durch Ausreden hier als „technischer Fehler“auf einer Plattform bezeichnet wird.

Ich verspreche Euch: Wir bleiben dran! Euer Freizeitcafe-Team.