Liebe Freizeitcafe-Leser, als Single hat man es in Deutschland immer schwerer, und nicht ohne Grund häufen sich die hiesigen Single-Haushalte. Besonders in Großstädten haben es Menschen nicht leicht einen Partner zu finden. Zur Hilfe kommen uns die neuen Medien mit ihren zahlreichen Dating-Apps, aber ob sich dadurch außer ein paar Flirts auch etwas Dauerhaftes finden lässt, ist fragwürdig.

Singles sollten sich jedoch nicht gleich nach einer Trennung Hals über Kopf in die Partnersuche stürzen – die Zeit des Alleinseins kann und sollte man auch dazu nutzen, in sich zu gehen und an sich selbst zu arbeiten.

Ein paar Tipps für eine effektivere Partnersuche…

  • Die Vergangenheit ruhen lassen:

Vergangene Beziehungen, besonders jene, die ein schmerzhaftes Ende fanden, hinterlassen bei uns allen ihre Spuren. Wer die Trennung nicht verarbeitet hat, wird es schwer haben sich auf etwas Neues einzulassen und ehrliche Gefühle zu entwickeln. Sich Hals über Kopf in eine neue Partnerschaft zu stürzen ist wenig hilfreich und fügt der anderen Person möglicherweise nur denselben Schmerz zu, den man selbst erleiden musste.

Das Verarbeiten einer beendeten Beziehung benötigt Zeit, die man sich auch nehmen sollte, um seiner Trauer, seiner Wut und anderen negativen Gefühlen einfach mal freien Lauf zu lassen. Einen vordefinierten Zeitraum gibt es dafür nicht; manch einer schafft es in wenigen Wochen, einige brauchen Monate oder gar Jahre. Es hilft, sich mit anderen auszutauschen, die dasselbe durchmachen. In allen großen Städten gibt es Gruppen, die man dafür aufsuchen kann.

  • Sich selbst besser kennenlernen:

Manch einer verliert sich schnell selbst in einer festen Beziehung und muss erst wieder lernen, alleine zu leben. Dabei ist es in einer Beziehung überaus wichtig, seinen eigenen Charakter und seine eigenen Hobbies zu haben und zu pflegen. Ständiges Aufeinander Hocken kann ebenso ein Beziehungskiller sein. Als Single sollte man sich mal wieder ganz sich selbst widmen, neue Hobbies entdecken, reisen, Sport treiben, unter Menschen gehen und genau die Dinge tun, die man möchte. Man muss schließlich keine Rücksicht auf einen Partner nehmen.

Wer sich selbst besser kennt, kann sich viel leichter einem neuem Partner mitteilen und auch dessen Bedürfnisse nach Freiheit besser verstehen. Selbstfindung kann man auf viele Arten betreiben, indem man viel Neues ausprobiert oder alternative Beratungen wie solche mit astrologischem Hintergrund in Anspruch nimmt. Eine solche Beratung beschränkt sich nicht nur auf die Charakteristiken von Sternzeichen, sondern kann dabei behilflich sein, die eigenen Bedürfnisse kennenzulernen und auch die eigenen Ansprüche an einen neuen Partner zu verstehen. Eine Anlaufstelle für eine solche Beratung stellt Astro TV dar, wo es darüber hinaus zahlreiche Esoterik-Artikel gibt.

  • Nichts erzwingen und zu sehr wollen:

Wer mit dem ständigen Gedanken unter Leute geht, jetzt einen Partner finden zu wollen, wird sehr wahrscheinlich erfolglos und alleine den Weg nach Hause antreten. Unbewusst strahlt man dadurch eine Bedürftigkeit aus, die nicht sehr attraktiv wird. Den Wunsch nach einem Partner wird man nicht einfach unterdrücken können, aber dies sollte nicht das Ziel sozialer Kontakte sein. Wer offen und fröhlich auf seine Mitmenschen zugeht, wird positiv belohnt. Je mehr gute soziale Kontakte man hat, desto mehr steigert sich das eigene Selbstbewusstsein, und letztendlich wird man so auch attraktiver für einen neuen Partner.

Es heißt also loszulassen, an sich selbst zu arbeiten, mit sich selbst zufriedener zu werden und einfach das Leben zu genießen, so wie es ist – früher oder später wird sich jemand diesem Lebensweg mit Freuden anschließen.

Einfacher ist es natürlich, wenn man sich schon die richtige Singleplattform ausgesucht hat & dort fündig geworden ist: So wie diese Singlebörse hier. 2,3 Millionen Mitglieder warten auf Dich. Dabei ist alles schön kostenlos. Chatten, flirten in einem modernen Nachrichtensystem- all das ist möglich. Dabei genießt man Anonymität. Sicheres Kennenlernen ist so

Auch Extra-Optionen wie eine Geschenkegalerie wurde speziell für Euch eingelegt. Somit ist dem kreativen Flirt absolut keine Grenze gesetzt. Auch ein vorgeschalteter Blog macht mit seinen Tipps zum flirten richtig etwas her. Wir wünschen Euch viel Freude dabei. 

Bildquelle: CCO Public Domain via Pixabay by Sponchia