Die freie Welt und vor allem die der Liebe wird bedroht vom internationalen Tourismus. Oftmals sind Partner deshalb weit voneinander getrennt- obwohl sie den Herzschlag und die Umgebung des Partners gerade jetzt bräuchten. Ich kenne viele, die ohne einen Partner an Ihrer Seite nicht einschlafen können. Um das Gefühl jener Einsamkeit zu bekämpfen und unserem Gehirn die Nestwärme vorzugaukeln, hat Joanna Montgomery „Pillow Talk” für Liebende entworfen.  Wie funktioniert das ganze? Eigentlich ganz einfach: Über einen Brustgürtel nämlich wird der Herzschlag gemessen & daraufhin an ein Kissen übermittelt.

So kannst Du den Herzschlag Deines Partners fühlen, spüren und hören- obwohl dieser ganz weit weg ist…Sagenhafte Erfindung gegen Einsamkeit oder schauderhafter künstlicher Ersatz? Was denkt Ihr?