Manchmal ist es besser der doofe unter den cleveren zu sein, als der clevere unter den doofen. Manchmal ist es aber auch besser zu wissen, wie ein Dialekt den man spricht beim anderen Geschlecht ankommt- oder ob man genau deshalb sofort in der doofen-Schublade verschwindet.

Eine Umfrage unter 1500 Singles ergab nun die rein phonetischen Vorlieben bei der Partnerwahl:

Die Nordlichter wie die rauhen Hamburger (liegt es an der Seeluft?) sowie die Bayern haben anscheinend den größen Sex-Appeal in der Stimme. Jeweils stolze 30% teilen sich beide auf dem Spitzenrang. Erst viel später kommen die schwäbelnden Schwaben mit nur 12% (obwohl ich das persönlich eigentlich ganz süss finde, gell?) und darauffolgend erst die feiernden Kölner mit lediglich 7%. Party=Köln=Dating= Erfolg? Denkste also! Klares Schlusslicht.

Wer sich einmal einen kurzen Überblick über Dialakte und wie sich diese anhören, machen will, kann dies gerne hier bei Radio Antenne tun. Dort gibt es sogar ein erneutes Voting abzuhalten; beschäftigt die Menschen kurioserweise wohl wirklich in diesen Tagen. Fragestellung lautet :

Welcher Dialekt klingt wirklich sexy?

Ist es hochdeutsch? Plattdeutsch? Rheinisch? Schwäbisch? Sächsisch? Saarländisch oder doch Berlinerisch?

Wer noch nicht genug hat an andersklingender Phonetik- hier „Somebody that I use to know“ in plattdeutsch eingespielt von der Band Defofftigpenns unter dem Titel „Een, de ik mol kennt heff“:

Gewöhnungsbedürftig, weil „anders“- oder? Damit aber nicht besser oder schlechter! Wir sagen: Es ist wie bei der Studie mit den Vornamen. Wir hatten darüber hier berichtet. Die einen „Namen“ versprechen einen höheren Sex-Appeal und mehr Dating- Erfolg, die anderen nicht. Im Grunde genommen sind solche Studien aber immer nur Schall und Rauch.

Dass Dialekt sexy sein kann, wissen wir schon länger- aber letztendlich kommt es doch immer auf den Menschen, die Situation in der man diesen kennenlernt & immer auf die Chemie zwischen uns und dem Gegenüber an. Wenn man alles nur an Dialekt und Namen festmachen würde wären viele Menschen allein & ich habe nie davon gehört,dass taubstumme Menschen auf soetwas Wert legen würden! Wie denn auch? Sie verlieben sich- ganz ohne Sprache, Dialekt und anderen Mumpitz! Nichtigkeiten und Lückenfüller solche Studien! Lernt Euch kennen- ohne Vorurteile! Jeder Geschmack ist anders 😉

In dem Sinne…das Freizeitcafe-Team wünscht Euch einen schönen Freitag!