Hinein in einen wundbaren Sonntag Ihr lieben. Das bloggen in Deutschland etabliert sich immernoch nur sehr langsam- wir hatten es hier schon kommen sehen und heraufbeschworen. Die Idee einer funktionierenden Blogosphäre- die wir vom Freizeitcafe auch bald stark vorantreiben werden mit unseren Projekten- ist nach wie vor ein erstrebenswertes Ziel; die Fortschritte in der jüngsten Vergangenheit sind nicht zu leugnen und man sieht an dem ein oder anderen Beispiel, dass auch Blogs eine für Missstände in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gefährliche Eigendynamik entwickeln können- positiv gemeint! Und genau das – gepaart mit der Viralität über die sozialen Netzwerke kann große Macht bedeuten…

Nun denn, die lieben von Rankseller haben uns eine tolle neue Infografik zu dieser Thematik ( hier in Vollgröße) gebastelt, die wir Euch heute einmal vorstellen wollen:

Die Erkenntnisse und Resultate aus dieser Umfrage (an der leider nur 2344 von 48.000(!) kontaktierten Bloggern teilnahmen):

  • Bei 25 % kommen 5-10 Artikel pro Monat online – zu den aktivsten Bloggern gehört mit bis zu 50 Artikeln pro Monat die Minderheit von 9 Prozent. Schön, dass wir irgendwie darunter sind- das hat nichts mit Selbst-Beweihräucherung zu tun; wir sind mit 9% :-)!! wohl wirklich selten mit dem Freizeitcafe…
  • Die „heimlichen Favoriten“ sind laut Umfrage “Heim & Garten”, “Erotik & Liebe” und “Gesundheit & Ernährung” – Schlußlicht & am unbeliebtesten: Shopping! Hätte ich so nicht gedacht…Ihr?
  • 71 Prozent der Blogger verdienen inzwischen Geld, gleichwohl allerdings meist nicht genug, um davon zu leben.Die Grenze klafft so bei unter 300€ im Monat bei Kosten von 20-50€ pro Monat. Die meisten Blogger gingen übrigens nicht wegen der Motivation „Geld verdienen“ ans Werk…steckt also wohl doch eher- wie ich schon vermutete- Leidenschaft darin.

Insgesamt also noch kein „Aha“ oder „Oho“- Effekt…..wir müssen wohl noch etwas auf die totale Etablierung hier in Deutschland warten ….. 😉