Google, Google, Google. Die einen lieben es- die anderen nicht. Wir lieben es. Jedoch ist Google zuweilen für den Blogger ein sehr mystische Institution. Das liegt am Algorithmus. Schwer durchschaubar! Wonach strebt der Suchmaschinen- Gigant aus dem schönen Moutain View wirklich? Nach dem letzten Panda-Update weiss man nicht so wirklich, was relevant ist& vor allem worauf man bei Google tatsächlich Wert legt. Der Page-Rank war mal sehr wichtig. Heute mehren sich Stimmen, dass dem nicht mehr so ist. Was denn nun? Man tappt im dunkeln.

Wir Webseitenbetreiben sind letztendlich doch alle nur „Beobachter“: Wo optimiert man, wo & wie läuft es am besten? Eine glückliche Hand muss man mit Sicherheit immer haben. Erfolge, Fanzahlen,Likes & Backlinks schnell mal kaufen straft Google (richtigerweise) gnadenlos ab – zum Glück haben wir vom Freizeit- cafe diese Option niemals wahrgenommen! Ehrlich währt halt am längsten& am besten.

On-und Off-Optimierung für die eigene Seite ist immer ein Fixpunkt am Himmel des Blogger-Erfolges. Eigene Erfahrungen & die von alt-eingesessenen, anderen (Profi-)Bloggern sind deshalb sehr wichtig.

Nun aber mal Tacheles!

Fragen über Fragen& alles nur dunkel und grau im Google-Wald? Nein! Wir haben uns auf Recherche begeben zu dieser Thematik & haben eine wundervolle Studie von  Searchmetrics für Euch gefunden. Jene hatten dafür zehntausende(!) von Keywords und hunderttausende (!) von Webseiten bezüglich auf den „Google-Erfolg“ untersucht.

Endlich kam hierbei ein aussagekräftiges Bild zum Vorschein. We present: Was Google mag & was nicht:

Hier zu unserer Ergebnis-Übersicht…

1.Haste viel Werbung auf Deiner Seite, „rankst“ Du schlechter!

Jene „Korrelation“ hängt mit den Panda Updates zusammen. Hierbei wurde beobachtet, dass Hersteller-Seiten und Marken immer höher gewichtet werden als Affiliate & Adsense Seiten. Bemerkenswert hierbei ist, dass Adsense Seiten besonders schlecht (!)wegkommen. Merkwürdig, denn: Ist doch schließlich eine von Googles Haupt-Einnahmequellen! Heisst das im Umkehrschluss: Adwords ist überhaupt nicht so wichtig? Dies kann wohl nur Google beantworten…

2. Der Social- Media- Zug  ist bei uns eingetroffen :

Zwitscher viel, plusse, like – dann rankst Du besser, als wenn Du es bleiben lässt. Ein tatsächlicher Rankingfaktor? Trotz Studie Grauzone. Only Google knows it. Letztendlich kann es auch einfach daran liegen, dass über „gute Seiten“ öfter mal „gesprochen“ wird als über die „schlechten“, die rein garnix mit Social Media am Hut haben. Wir jedenfalls plussen, zwitschern & lassen uns vor allem gerne weiter liken 😉 Danke für den Zuspruch übrigens! Die Besucherzahlen und Likes sprechen in den letzten Tagen für sich…. 🙂

3 Der Backlink-Faktor: Weiterhin seeehr wichtig!

Backlinks haben- vor allem gute : Immens wichtig. An diesem Wert scheint sich auch bei google nichts geändert zu haben. Gute Reputation über starke Backlinks bedeutet oft die Krone. Es scheint jedoch wichtig zu sein,  ausreichend NoFollow Links zu erhalten. Auch Links mit Stoppwörtern gehören in den Linkmix. Es scheint also laut der Studie wichtiger zu sein denn je, einen „Linkmix“ aufzuweisen. Guter Mix = ankommende Seite/Unternehmen!

4 Keyworddomains dickes Plus :

Ein Vorteil – trotz vieler gegenteiliger Beteuerungen (auch von Google selbst), scheint eine „Keyworddomain“ noch immer innezuhaben.  Betrachtet man die vorderen Plätze,  sind diese immer wieder überproportional vertreten.

Jene Tatsachen der Studie, die wir hier einmal blitzschnell für Euch in 4 Kurzpunkten zusammengefasst haben, stellen sich nun als neue Aspekte einer hoffentlich anregenden Diskussion. Befasst Euch einmal damit liebe Blogger, Seitenbetreiber & die, die es werden wollen.

Wir sagen: Im Endeffekt steht und fällt alles mit Google- der Macht im WWW! Die Zeit wird zeigen, wie man mit dem neuen Algorithmus und neuen Suchmaßstäben richtig umgeht. Wenn man fleißig ist und weiterhin mit Wasser kocht, wird man das ganze schon schaukeln. Denkt auch mal aus Sicht von Google: Aus nachvollziehbaren Gründen wird man dort niemals den Algorithmus offenlegen für Euch. Denn dann ist Tür und Tor für schwarze Schafe offen! Aus solchen Studien- wie der von Searchmetrics – kann man aber großen Nutzen ziehen.

Wir seht Ihr dieses Thema? Ist Google Liebling oder Feind? Wir freuen uns vor allem über  Eure Erfahrungsberichte & Kniffe !

Das Freizeitcafe-Team