Der WordPress Frühjahrsputz. Ihr lieben, wie Ihr gemerkt habt, pimpe ich hier und da derzeit meinen Blog auf bezüglich Ladezeiten, Cache, Struktur, Bereinigung etc. Er ist bereits schon einige Positionen nach oben gehieft worden dadurch. Auf zu den Best-Plätzen! Hierzu – und vor allem bis man viele wirklich nützliche Plugins für WordPress findet – vergeht eine Menge Zeit. Ich will es Euch einfacher machen und liste hier einfach mal ein paar tolle Tipps für alle Blogger/innen auf –

Frühjahrsputz für Blogs will gelernt sein…

Zuerst kommen wir zum „Broken Link Checker“- Plugin…

Dieses wirklich enorm nützliche Plugin „checkt“ nicht nur voll- automatisch alle Deine gesetzten Links, sondern es benachrichtigt Dich zudem auch noch ggflls. via E-Mail. Besonderes WordPress-Blogger-Erleichterungs-Bonbon: Es checkt auch tatsächlich alle Links Deiner Kommentierer (wo die Wahrscheinlichkeit einfach einfach einfach 🙂 höher ist, dass ein Link fehlerhaft ist oder auch nur fehlerhaft eingetragen wurde). Bei mir wurde so einiges direkt gefunden & bei sooo vielen Seiten hat man einfach keine „Blogger-Lust“ danach zu suchen!

Profi-Tipp: Hast Du viele tote Links, sorgt genau das für das Sterben Deines Suchmaschinen-Rankings! Und das will doch wirklich keiner, oder?

Hier kannst Du den Broken Link Checker direkt bei WordPress downloaden! (Kein Affilliate! Ich habe nichts davon- nur Dein Lächeln & einen besseren Blog! 🙂 )

Und weiter im Frühjahrsputz: Habt Ihr mal an Eure ganzen unzähligen WordPress Revisionen gedacht?

Das sind diese Überbleibsel, wenn Ihr einen Artikel schreibt. Also die „Überarbeitung.“ Bei mir können das schonmal – je nach Artikel und Ausbesserung/Gegenlesen schonmal bis weit über 50 Revisionen sein. Und die Crux dabei: Sie alle werden zwischen-gespeichert in der WordPress-Datenbank. Jenes wusste ich bis dato noch nicht. Und auch dafür habe ich ein Reinigungs-und Putz-Tool als Plugin für Euch gefunden…

Sweep kannst Du hier direkt bei WordPress herunterladen

Sweep heißt soviel wie kehren bzw. fegen, der Name ist also recht passend gewählt. WP-Sweep setzt dabei vornehmlich auf die WordPress Delete Functions, die sauberer arbeiten und selbst keine Spuren hinterlassen. Gelöscht werden kann demnach also tatsächlich alles, was überflüssig ist.

Hinweis: Immer ein Backup der Datenbank machen – weil die gelöschten Daten lassen sich nicht einfach so wieder- herstellen (permanente Löschung) & Ihr wollt ja nicht in einer Blogwüste stehen…

Von den überflüssigen Revisions, bis hin zu den Autosaves oder der Comment Meta bin ich jedenfalls gehörig be-freit worden. Ich hoffe, das hilft auch Euch weiter bei Eurem WordPress-Frühjahrsputz! Herzlichen Dank für Eure Aufmerksamkeit & tolle Plugin-Tipps sind auch via Kommentar immer Willkommen.

By the way: Kennt jemand von Euch eine gute Lösung für WordPress in Bezug auf „Pop-Up-Banner zum E-Mail eintragen“ ? Ich werkel noch daran. Schönes Wochenende!