Wie viele wissen, bin ich bekennender Ebay-Fan. Seit der ersten Stunde war und bin ich dabei-habe die Anfänge und den Boom des Geschäftsmodells erlebt. Auch wenn mittlerweile kaum noch so richtige Schnapperl zu machen sind & die Händler die Übermacht dort bilden mit aggressiven Preisstrukturen, habe ich als privater Käufer/Verkäufer dort schon mittlerweile 500 Sterne gesammelt.Da bin ich schon ein kleines bisschen stolz drauf & im Verwandten/Bekanntenkreis bin ich aufgrund dieser Tatsache ohnehin immer der erste Ansprechpartner wenn es ums kaufen/verkaufen geht.

Jedoch vergeht mir so langsam die Verkaufs-Laune, denn eines nervt mich (& viele andere) tierisch: 

Seit Jahren steigen die Ebay-Gebühren und die VK-Provisionen für Ebay selbst drastisch an! Einst vom privaten „kleinen“ Käufer und Verkäufer groß gemacht – nun abgeschröpft: Kosten für zusätzliche Bilder, Einstellgebühren, 10% Verkaufsprovision an Ebay ab bestimmten Summen und noch viel mehr. Das eckt an.

Da kommen uns allen doch Einsparungsmaßnahmen auf dem Ebay- Gebiet sehr gelegen: Wir haben den Bilderbob.de für Euch entdeckt!

Das Grundprinzip dahinter ist total einfach und logisch: Auf dieser Seite können eBay Verkäufer Ihre Bilder hochladen und bekommen einen einfachen HTML Code spendiert, den sie später in ihre eBay Auktion einfügen können. Was zu 4 Vorteilen führt:

  • Der eh schon geschundene Ebay-Verkäufer spart durch diese kostenlose (!) Seite bares Geld, indem er sich selbst von den kostenpflichtigen weiteren Fotos auf Ebay befreit
  • klickt man in der Ebay-Auktion auf diese eingefügten HTML Bilder, erscheinen diese sogar in einer Großansicht auf einer Galerieseite! Solche Groß-Bilder fördern ebenfalls den Verkauf, da man nicht gern die „unscharfe“ Katze im Sack kauft. Bei Ebay muss man überdies für genau solche Groß-Fotos bares leisten…
  • 5 Bilder gleichzeitig hochladbar
  • Last but not least einfach eine TOP-Erfindung mit Mehrwert für den Ebay-User

Unser Fazit: Wenn es um ebay Bilder geht bitte ab sofort den Bilderbob benutzen. Warum soll man es sich auch immer selbst so schwer und kostenpflichtig machen- wenn es doch so einfach & dabei noch kostenlos geht?

Kommt gut durch den Mittwoch mit diesen Special-Tipps, Euer Freizeitcafe!