Februar 14, 2013

Valentinstag. Ein Geschäft. Der Tag der Rosenverkäufer. Der einzige Tag, an dem die rote liebliche Baccara-Rose statt 1,20 € stolze 4,90€ kostet. Manchmal sollte man den Menschen, die nur ein Geschäft darin sehen mal einen Spiegel vorhalten, oder?

Wenn es nur noch darum geht an diesem Tag möglichst viel Geld zu scheffeln, hat die eigentliche Bedeutung – die Konzentration und eine liebevolle (auch kostenlose(!) Geste an den Partner/die Partnerin)- Ihren Sinn verfehlt. Apropo Spiegel vorhalten- dies wurde nun im Urwald bei Menschenaffen ausprobiert; ich hab mich schrecklich kaputtgelacht… und es ähnelt doch sehr den gekünzelten “Rosenkavalieren” dort draussen…

Achtung beim Ton!-den Regler nicht voll aufdrehen, sonst kippt Ihr gleich zu Beginn aus dem Stuhl vor Schreck. Die beste Stelle ab Minute 2:55! 🙂

​Über den Autor

Christian Gera

​Ich blogge seit 2011 und bin bekannter ​Berufsblogger sowie Influencer, Hörbuchsprecher, Onlinedozent, Schriftsteller,Digitaler Produkte-Erschaffer&Onlinemarketing-Netzwerker. Mit Gemeinsam Wachsen habe ich eine Onlinemarketing Lernplattform aufgebaut, sowie mit Bloggerinterview.com die größte, automatisierte Interviewplattform gegründet.  Ich freue mich auf Ihre Anfrage- eine Leistungsübersicht finden Sie hier auf der Startseite.

Leave a Repl​​​​​y

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Ich halte von diesem Beschenken am Valentinstag auch nix. Mein Freund und ich sind am 6.3. mittlerweile fünf Jahre zusammen…und wir brauchen keinen Valentinstag, um uns unsere Liebe zu zeigen, es geht auch ohne Geschenke. Wir waren schön essen am Abend und haben die Ruhe genossen. Das war´s aber auch…keine Blumen oder Plüschtiere. Für uns ist quasi jeder Tag genau das, was für andere vielleicht der Valentinstag ist. Denn wir sagen uns JEDEN Tag, dass wir uns lieben…und zeigen uns das auch 🙂

    Reply

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>