Mai 18, 2020

Das Virus hat nicht nur Millionen von Menschen infiziert, sondern unser gesamtes Leben auf den Kopf gestellt. Unternehmen müssen Angst um ihre Existenz haben, Arbeitnehmer sorgen sich um ihre Jobs. Das alles hat natürlich auch Auswirkungen auf die Finanzmärkte.

 

Eine Krise bringt aber auch Gewinner hervor. Wer heute in den Aktienmarkt investiert, kann, sofern die Prognosen stimmen, in absehbarer Zeit sehr hohe Gewinne verbuchen – sofern man auch in die „richtigen Unternehmen“ investiert.

 

Jede Krise ist zugleich auch eine Chance

 

Wer in Aktien pumpt, der weiß, dass man hin und wieder starke Nerven braucht. Ganz egal, wie breit die Streuung letztlich ist – Krisen sorgen immer wieder für Kursbeben, die enorme Auswirkungen auf den Depotwert haben. War es vor mehr als einem Jahrzehnt die Bankenkrise, so ist es heute das Coronavirus. Nicht einmal Gold, bislang immer als Krisenwährung bezeichnet, blieb verschont – das Coronavirus ließ den Goldpreis von knapp 1.700 US Dollar unter 1.500 US Dollar rutschen. Der Bitcoin, die „digitale Krisenwährung“ stürzte von über 10.000 US Dollar (Februar) unter 4.000 US Dollar (Mitte März).

 

Zum aktuellen Zeitpunkt (Stand: Mitte Mai 2020) liegt der Goldpreis wieder bei über 1.700 US Dollar und der Bitcoin befindet sich wieder über der 9.000 US Dollar-Marke. Wer also Mitte März sein Geld in Gold wie Bitcoin investiert hat, darf sich heute über einen entsprechenden Gewinn freuen. Und folgt man den aktuellen Prognosen, so befinden sich das Edelmetall wie die Kryptowährung noch lange nicht am Ende ihrer Reise.

 

Aber auch Aktien von namhaften Unternehmen sind aufgrund der heftigen Kursbeben besonders attraktiv geworden. So stürzten unter anderem die Aktien von Apple, Microsoft wie Alphabet ab – in Deutschland hat es vor allem Adidas, Wirecard wie SAP erwischt.

 

3 empfehlenswerte Aktiengesellschaften

 

Natürlich stellt sich die Frage, welche Aktien besonders vielversprechend sind. Wer sein Geld gewinnbringend veranlagen will, der sollte sich die nachfolgenden Aktiengesellschaften näher ansehen:

 

Activision Blizzard

 

Der Computer- und Videospiel-Konzern, der in Santa Monica/USA, daheim ist, gehört zu den Top-Adressen innerhalb der Spielebranche. Zu den bekanntesten Spielen gehören unter anderem Diablo, Call of Duty, World of Warcraft wie Overwatch. Und wenn weltweit „Stay at Home“ gepredigt wird, so mag es nachvollziehbar sein, dass vermehrt Spiele für den Computer bzw. die Spielkonsolen gekauft werden.

 

Mitte März rutschte der Kurs unter 50 Euro. Zum aktuellen Zeitpunkt (Stand: Mitte Mai 2020) befindet sich die Aktie wieder im Bereich der 70 Euro. Innerhalb der letzten drei Monate konnte somit ein Plus von 14,8 Prozent erzielt werden – innerhalb des letzten Jahres sogar ein Plus von 63,5 Prozent. Vor einem Jahr bewegte sich der Aktienkurs noch unter 40 Euro.

 

Amazon

 

Haben die Läden geschlossen, dann wird eben über Amazon bestellt. Bevor das Coronavirus die Welt auf den Kopf gestellt hat, lag der Aktienpreis bei 2.000 Euro. Die Krise hat den Preis in Richtung 1.500 Euro gedrückt; jetzt (Stand: Mitte Mai 2020) befindet sich die Amazon-Aktie bei knapp 2.250 Euro. Innerhalb der letzten drei Monate konnte so ein Plus von 11,2 Prozent verbucht werden. Berücksichtigt man die Entwicklung der letzten 365 Tage, so liegt das Plus bei 32 Prozent.

 

Netflix

 

Auch der Streaming-Dienst Netflix mag eine klassische „Stay at Home“-Aktie sein. Vor der Krise lag der Aktienkurs bei über 350 Euro – im Zuge des Kursbebens rutschte der Kurs unter 275 Euro. Nun kostet die Netflix-Aktie mehr als 400 Euro. Somit konnte die Netflix-Aktie innerhalb der letzten drei Monate um 16,5 Prozent zulegen. Mit Blick auf Mai 2019 liegt das Plus nun bei 28,9 Prozent.

 

Sollte man zum aktuellen Zeitpunkt in die 5G Technologie investieren?

 

Letztlich können auch sogenannte 5G Aktien als vielversprechend bezeichnet werden. Unternehmen, die mit der 5G Technologie zu tun haben, können in absehbarer Zeit durchaus zu den Gewinnern werden.

 

Wer also sein Geld in den Aktienmarkt stecken will, der hat zum aktuellen Zeitpunkt sehr wohl die Qual der Wahl – es gibt sehr wohl einige vielversprechende Aktiengesellschaften, die in absehbarer Zukunft für eine ordentliche Vermögenssteigerung verantwortlich sein könnten.

Bilder:

https://pixabay.com/de/photos/corona-covid-medikament-krank-4933453/

https://pixabay.com/de/photos/b%C3%B6rse-diagramme-finanzen-geld-2616931/

​Über den Autor

Christian Gera

​Ich blogge seit 2011 und bin bekannter ​Berufsblogger sowie Influencer, Hörbuchsprecher, Onlinedozent, Schriftsteller,Digitaler Produkte-Erschaffer&Onlinemarketing-Netzwerker. Mit Gemeinsam Wachsen habe ich eine Onlinemarketing Lernplattform aufgebaut, sowie mit Bloggerinterview.com die größte, automatisierte Interviewplattform gegründet.  Ich freue mich auf Ihre Anfrage- eine Leistungsübersicht finden Sie hier auf der Startseite.

Leave a Repl​​​​​y

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>