Mo. Mai 29th, 2023

Heute endecke ich allerlei kurioses. Es gibt nicht nur Kissen mit Herztönen. Sondern auch feinfühlige Roboter, die Euch angeblich guttun sollen.  Wir hatten schon über Puppen für grosse Männer und Frauen berichtet hier im Blog, wie wäre es nun aber mal mit einem flauschigen Gesellen für kalte Abende, die da jetzt auf uns zukommen? Ein Geselle, der nicht Gassi gehen muss? Der nicht rumzickt? Unglaublich- aber wahr. Das gibt es wirklich. Darf ich vorstellen? Die Kuschel- Robbe PARO, welche hier gerade eindrucksvoll mit einem Dino gleicher Sorte kommuniziert (sich lieb hat?)

Jetzt heißt es nur noch sparen, denn mit aktuell 5.217 € pro Robbe (ohne Versand) ist dieser flauschige Geselle nicht gerade billig und genau hier zu bestellen : Japantrendshop

Da könnte man sich fast noch einfacher nen Heuler aus der Nordsee fangen. Aber ob man damit dann mehr Spass hätte? Welches Kuscheltier gibt es noch so für Euch? …

Trendiger- auch wenn der Boom und der Trend um Jurassic Park natürlich längst schon in der Mottenkiste gelandet ist, wäre da ein fucking Dino – mit seinem eigenen fucking Freßnapf! Gibt es nicht? – Klar gibt es das! Hier : Pleoworld

Im Netz der Sehnsüchte und der Einsamkeit gibt es wohl jeden erdenklichen Kram mittlerweile. Ob gut, ob schlecht & ob sinnvoll- müsst alleine Ihr entscheiden.

Was kann man abschließend dazu sagen? Die positive Seite des ganzen :

Jene Robbe wurde unter anderem zum kuscheln in Pflegeheimen für Demenz-Kranke eingesetzt. Deshalb wird sie auch oft „Betreuungs-Robbe“ genannt. Entdeckt bei arte.tv Wenn es also der Gesundheit dient & es wissenschaftlich erwiesen ist, dass solch „Spielzeuge“ die Menschen glücklicher machen…why not?

Kommen wir zum negativen Aspekt, tut sich da schon mehr auf :

So schön ich diese Idee auch finde, Menschen durch „kuscheln“ helfen zu können, so sehr gruselt mich der Gedanke daran, dass wir dafür erst Roboter bauen müssen… kann der Zivi da nicht einspringen? Klar- ein blöder Vorschlag. Wie sähe Eure Lösung denn dazu aus? Ein Thema,welches in jedem Falle an-eckt!

Weiterhin werden jene „Wesen“ niemals etwas echtes „lebendiges“ ersetzen. Sei es denn einen Hund oder einen echten Menschen. Die Wärme, das Mitgefühl, den Ausdruck können Roboter- zumindest noch in diesen Jahren & seien sie auch noch so kostspielig hergestellt – niemals wiedergeben!

Wir vom Freizeitcafe wünschen Euch deshalb liebevolle, echte Mitmenschen und Freunde – mit denen Ihr auch mal kuscheln könnt in dieser einsamen Roboterwelt! Echte Menschen treffen? Hier : Freizeitcafe

Von Christian Gera

Christian Gera ist ein deutscher Unternehmer, Autor und Hörbuchsprecher. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Bloggerherz, die sich auf digitale Lösungen spezialisiert hat. Neben seiner Arbeit als Unternehmer ist Christian Gera auch als Autor und Hörbuchsprecher tätig. Er hat die Buchreihe "Digitale Helden unserer Zeit" veröffentlicht, in der er sich mit den Menschen beschäftigt, die die digitale Revolution maßgeblich vorangetrieben haben. In seinen Büchern porträtiert er bekannte Persönlichkeiten. Er ist eine der meistgefragtesten. Stimmen in Deutschland für Hörbücher, Werbung, Voiceover und Co. Mit seiner, Hörbuchsprecher Titan Ausbildung zum Hörbuchsprecher werden revolutioniert er die gesamte Branche. Mit seiner Arbeit möchte Christian Gera dazu beitragen, dass die digitale Welt positiv gestaltet wird und Chancen für Alle bietet. Er ist davon überzeugt, dass Technologie, und Innovation die Welt verändern können und setzt sich für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Digitalisierung ein. Die Autorenseite findest Du hier: www.digitaleheldenunsererzeit.de Hörbuchsprecher buchen hier: christiangera.digital Youtube : youtube.com/christiangera Instagram: instagram.com/freizeitcafe Kostenloses Webinar: hörbuchsprechertitan.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung