November 13, 2011

Ja so sieht sie aus – unsere neue Medienwüste Deutschland. “Schwer verliebt” ist sie! Über den Barbiepuppen-Skandal hatten wir bereits in unserem Blog berichtet. Auch diesen Sonntag ließen sich wieder wunderschöne “Sprachperlen” zuhauf finden : “Wenn´de richtig kraulst, schnurr ich auch.” – um nur ein Beispiel zu nennen. Was sagt Ihr denn zu den “molligen Märchenprinzen”, die uns dort nun jeden Sonntag im Tischlein-deck-dich Style zugemutet werden? Erotische Gedichte für Eric? Kein Problem – nur stößt diese Kunstform dem Eric eher auf, so dass er sich von der ihm zu “liberalen- aber doch christlichen” Kandidatin schnell wieder verabschiedet. Die andere Kandidatin gefällt der Mutti ja auch besser- also nix wie weg damit! Grund gefunden, Schublade auf- Adieu! Okay- wir haben gelernt : Das sind Maßstäbe, an denen sich Menschen heutzutage messen lassen müssen!

Wie verrückt muss man eigentlich sein, um dies alles, was dort auf der Mattscheibe losgelassen wird noch glauben zu können? Ich frage Euch hiermit einmal allen ernstes : Wann ist die Schmerzgrenze erreicht? Haben wir überhaupt eine?

Damals hiess es noch “Alles für den Dackel- alles für den Club”- heute wohl eher: “Alles aus der Anstalt – alles für die Quote.”

Mikrowellen fangen an zu brennen, weil der Hawaiitoast statt 2 min ganze 8 Minuten erhitzt wurde. Die Kandidat, der nicht neben Ihr, sondern auf der Luftmatraze im gleichen Raum pennen muss hat auch dafür Verständnis. Er puzzelt ja schon seit dem 5 Lebensjahr- sein liebstes Hobby & deshalb hat er ja bis heute auch schon 5 Puzzles geschafft!

Die “Flötistin”, der “rauhbeinige-auf Rubensfrauen stehende- Feuerwehrmann”, die “Früh-Rentnerin mit 33”, der “ausgefuchste Schwabe, der sich ein Hintertürchen offen lässt” & “Bernd´s Blaskünste”….. verkehrte Welt in der wir da leben -oder?

Sagt mir bitte, dass dies alles nicht wahr ist … ich wünsche mir mehr Wahrheit im TV! Unterhaltung schön und gut- aber zu welchem Preis& auf wessen Kosten? Wenn es diese “zwischenmenschlich-armen” Menschen wirklich gibt, können sie sich sicher nicht gegen Sender-Auflagen wehren, oder? Immerhin kriegen sie 400 Euro für den Dreh. Wirklich bezahlen tun sie jedoch mit Ihrer Menschenwürde. Wie sieht es mit Euch aus? Wann ist für Euch das Maß erreicht oder seid Ihr sogar Fans von “Schwer verliebt?” Wenn ja – nennt mir bitte einen (guten!) Grund warum…

Ein gutes Nächtle & einen schönen Montag morgen wünscht Euch das Freizeitcafe

Über den Autor

Christian Gera

Seit 2011 Berufsblogger hier auf Freizeitcafe.info, dazu Digitaler Produkte-Erschaffer, Buchautor & erfolgreicher Onlinemarketing-Netzwerker unter der eigenen Marke Bloggerherz & seit 2020 Hörbuchsprecher.


Auf Bloggerinterview.com habe ich die größte, automatisierte Interviewplattform Deutschlands gegründet.


Ich freue mich auf Ihre Anfragen zum Blogartikelschreiben, Hörbuch-Einsprechen, zu Kooperationen und mehr via christian@bloggerinterview.com

  • Wenn jemand naiv genug ist zu glauben, das so Dokusoaps es gut mit einem meinen ist man nun einmal einfach falsch gewickelt… das sollte man auch wissen, seit den Skandalen aus Frauentausch…
    vor allem weil in den Verträgen mit den Fernsehmachern sogar drin steht, dass es zu seelischen Schäden während der Dreharbeiten kommen kann usw. Manchmal frage ich mich also ob die Personen die sich da bewerben nicht im Grunde selbst schuld sind. Es ist einfach für den Zuschauer nicht interessant, wenn nur 0815 Familien und Geschichten über die Mattscheibe flimmern. Wenn man für die Allgemeinheit nicht schon von Haus aus ein abgedrehter Freak ist – wie die Dame mit dem Bart, die zugleich auch noch als Hellseherin und Auraleserin fungiert und gleichzeitig bisexuell ist – muss das Fernsehen eben nachhelfen… Diese Dame finde ich im übrigen sehr sympathisch, weil sie sich nicht verstellt – und das auch gar nicht braucht. Sie ist in ihrer Andersartigkeit so natürlich und ausergewöhnlich, dass das selbst dem Fernsehteam zu reichen scheint, welches nicht einmal davor zurückschreckt der Barbiepuppensammlerin die Anweisung zu geben, sich auszuziehen und in Unterwäsche den Strand entlang zu laufen.
    Schwer verliebt ist schon von ganz alleine ein Format dass eigens dazu ausgerichtet wurde, Menschen zu blamieren und den Zuschauer zu unterhalten indem man ihm mehr oder weniger unter die Nase reibt: “Hah fette Menschen sind blöd, tollpatschig und haben meistens einen an der Waffel – also lacht alle über sie. Aber schalten Sie nächstes Mal doch bitte wieder ein. Wir bringen sozial unbeholfene, dicke Menschen in unangenehme Situationen und halten auch dann noch drauf wenn die Tränen fließen – das ist unser Motto, das ist unser Ziel” – Meine Meinung dazu? Das ist einfach nur krank! Provit, Kommerz, Erfolgsgeilheit steht dahinter…. Übertrumpft alle Stufen des Anstands und der Moral. Ich persönlich habe keinen Fernseher mehr, weil ich mir diesen Schund nicht mehr anschauen will… Es ist schade, um das gute Programm, um die sachlichen Reportagen und Wissenssendungen, um die pädagogisch wertvolle Kinderunterhaltung (ja die gibt es auch! Leider ist sie dank Spongebob und co. mittlerweile derart in der Unterzahl dass sie gar nicht mehr auffällt)… Sehenswerte Unterhaltung ist mittlerweile nicht mehr in Mode… Assi-tv wie es so schön abgewertet wird, steht hoch im Kurs. Vielleicht weil alles so übertrieben wird, dass selbst der größte Versager noch wie ein Gewinner vorkommen muss?
    Wie ist das eigentlich mit den Puzzles, gibts dazu noch eine Hintergrundgeschichte – man findet online ja nur die eine Passage wo er sich zum Deppen macht weil seine große Leidenschaft eben nur 5 Puzzles zu tage gebract hat – obwohl er so hart daran gearbeitet hat…*augenverdreh*

    • Danke für Deinen qualitativen Kommentar! Ich finde es toll, wenn sich Leute mit Ihrer Umwelt auseinandersetzen! Genau das tun wir bei uns im Freizeitcafe!Weiter so mit Deinen tollen Kommentaren! Schon im Freizeitcafe angemeldet?lg

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >