Zeitfresserchen Facebook- nicht nur privat, auch im Job! Drohen bald mehr Kündigungen?

Kommt man auf die Startseite wird einem tagtäglich “Facebook ist und bleibt kostenlos” ins Gesicht geworfen. Heisst ja schließlich auch “Gesichts-Buch.”

Immer rein mit Dir und Deinem Gesicht- so begrüßt das soziale Netzwerk seine Besucher. Aber nicht nur Du und Dein Gesicht ist für Facebook Gold wert. Die Bezahlung, die Du dort wahrscheinlich unbewußt jeden Tag freiwillig abgibst: Deine Zeit!

Kostbare Zeit, die nicht nur privat ver-schwindet, sondern vor allem für Arbeitgeber nach neuesten Studien teuer wird. Denn: Arbeitszeit im Werte von knapp 27 Milliarden(!) Euro geht dem deutschen Chef durch die ewige Facebook-Surferei flöten. Dies hat die repräsentative Studie einer Agentur namens YouCom ergeben…

Hier wurde einfach mal nachgefragt, wie viel Zeit Arbeitnehmer denn so auf Facebook verbringen. Das Ergebnis wurde dann mit dem durchschnittlichen Stundenlohn in Deutschland hochgerechnet.

Schlussfolgernd war zum Thema “Vergeudete Arbeitszeit für Facebook ” zu sagen:

Ein Viertel der Befragten hatte angegeben, pro Woche rund 2,5 Stunden(!) während der Arbeitszeit mit Facebook zu verbringen. Zehn Prozent nutzen das Netzwerk sogar länger als fünf Stunden pro Woche vom Büro aus….mir sträuben sich gerade schon etwas die Nackenhaare bei solchen Zahlen & der Chef…na der ärgert sich jetzt. Stellt Euch nach diesen Studien auf “Facebook-Sperrungen am Arbeitsplatz” ein. Eigentlich besser für Euch & Eure Zeit! Nutzt und lebt sie besser, statt virtuell zu bleiben.

Wir wünschen Euch auch ohne Facebook eine wunderschöne Arbeitswoche.

Euer Team vom Freizeitcafe ( das fleissig in der Weiterentwicklung der Community steckt- seid gespannt;-)

BildQuelle: Karicartoons

Das Lied der Vergessenen- wenn das Leben vor der Tür bleibt

Wie hieß das Sprichtwort noch gleich? “Wer das Leben verwehrt, der ist auf Dating-und Social Media Plattformen was wert?”

Es scheint so, wenn man sich die einseitige Wüste von Plattformen anschaut. Alles was zählt, ist die verbrachte Zeit- der Traffic- auf jenen Seiten & möglichst viele Klicks auf blinkende Banner- die Werbeanzeigen, die Euch zum “kaufen” verleiten sollen.

Kauf das, klicke hier, sei so passiv und konsumreich wie möglich- NUR DANN bist DU WAS WERT.

Wir sind einfach nur das, was wir konsumieren und zu unserem Unglück ernähren sich FAST alle von einer Art “intellektuellem Fastfood.” Leicht verdaulich. Jeder- zeit verfügbar und vor allem: Schön unpersönlich! Wer sich andere- kreativere Gedanken um sein Leben macht, wird leicht zum Außenseiter- wie wir es tagtäglich in den Schulen sehen: Es zählt nicht was Du bist, sondern das was Du hast:

Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass einige Plattformen untereinander so ver-netzt sind, dass sie mich geradezu “verfolgen.” Wo ich soeben noch bei Neckermann, Amazon etc. etwas kaufte… wird mir prompt eine Anzeige der gleichen Gattung ins Gesicht geworfen- auf einer vollkommen anderen “Dating-Seite.” Vielen Dank, dass die nun auch wissen was ich soeben gekauft habe. Klar werden Cookies auf meiner Festplatte gespeichert….aber die Verfolgung scheint geglückt, weil mir ja jetzt auf einer vollkommen anderen Seite, die ja nichts mit meinem Kauf soeben zu tun hatte, das ganze schon wieder “entgegenlacht.”

Was man tun kann in diesen Tagen?

Sich die Dosis entziehen. Weniger Zeit im Internet verweilen und eigentlich somit auch vergeuden! Zurück zum Ursprung. Mit Familie/Freunden und nahestehenden Bekannten wieder den echten Kontakt suchen. Sich wieder selbst Zeit geben. Den Stecker ziehen. Nicht immer gläsern, passiv und konsumreich zu sein- wie es die Industrie will.

Aber was ist mit den vergessenen? Denjenigen, für die das Leben nur vor der Tür stattfindet.Die können Lieder vom “Alleine-sein” singen…sie haben nur Social Media und dubiose Plattformen, wo sie tagein-tagaus ein vermeintliches Glück suchen, welches niemals eintritt wenn sie nicht vor die Tür gehen.

Wir vom Freizeitcafe wollen Euch in Zukunft Abhilfe schaffen…seid gespannt. Die nächsten Gruppentreffen sind schon in Planung für Euch. Wachsen Eure Anmeldungen im Freizeitcafe, wächst somit unsere Gemeinschaft für das echte Leben da draussen!

Ohne Abzocke, ohne aggressive Werbung, ohne Datenausspähung – wo nur das Treffen und das Ausgehen mit realen, lieben Menschen zählt. Wir freuen uns auf Euch!

Einen schönen Freitag Abend wünscht das Freizeitcafe-Team.

Bildquelle: www.flickr.com, Steven Fernandez

Blog Baby und Anke Engelke Zitat

Mein Blog-Baby ist erwacht. Ich wollte immer schon einen Blog schreiben ! Wir haben den 25 März 2011. Ich sitze hier an meinem Schreibtisch. Es war ein guter Tag und ich habe ein gutes Gefühl mit dem, was ich hier soeben eröffne.

Wie lange ich diesen Blog füllen und hier schreiben werde, weiss ich nicht. Aber es ist eine tolle Möglichkeit meine Gedanken, Werte und Gefühle für und an Euch niederzuschreiben. Ob ich irgendwann lokales Blog-Marketing , ja gar damit Geld verdienen und/oder alles von hier aus im grossen Stil betreiben kann, wie es mein Wunsch und mein Ziel ist – kann ich noch nicht sagen. Das Ziel Freizeitcafe für alle liegt (noch) in weiter Ferne!

Social Media ist auf dem Vormarsch. Man redet viel von Facebook und Co. Da werden bestimmt jede Menge Internetsucht und Co. auf uns zukommen. Ich werde Euch hier davon berichten im Freizeitcafe. Mal gesellschaftliches, mal soziales, mal was zu diversen Internethypes und Marketing darin im Speziellen.

Auch ein paar Zitate werde ich hier in einer Kategorie für Euch regelmäßig zum besten geben; ich liebe Zitate!

Eine Schauspielerin bringt den derzeitigen Hype im übrigen ganz gut auf den Punkt wie ich finde:

“Ich verfluche den Tag, an dem dieser ganze Dreck kam.“ (Zitat von Anke Engelke)

Social Network ist also für Anke „schrottig“ und „totale Zeitverschwendung“. Das kann man nachvollziehen. Onlinezeit ist schliesslich Eure Lebenszeit.

Das ist auch ein Start für einen neuen Blog, oder? Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne von Hermann Hesse wäre passender. Na egal. Hier bin ich, hier ist Christian Gera, hier ist das Freizeitcafe.

Der Startschuss für ein Projekt mit Mehrwert für Euch. Für die Freizeit, auf das Leben, auf die Liebe…und überhaupt alles zu Social Media, Datenschutz & Co.

Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit die nun startet- mit Dir, mein Blog, mein Baby 🙂 & mit Euch liebe Leser. Hoffentlich ist es ein Anfang ohne Ende. Danke für alle, die schon jetzt diese ersten (vorsichtigen) Zeilen lesen. Der Blog ist erwacht!