Februar 4, 2014

Wurdet Ihr schon einmal so richtig in Windeseile, blitzschnell & null komma nix verlassen? Ein Besuch, ein paar Sätze und Tschüss für ein Leben lang?Alles was aufgebaut, so vertraut und eigentlich wunderschön war (für beide! & über Monate) zerfällt zu Staub. Die Beweggründe für die Trennung sind haltlos, lächerlich, minimal, jederzeit abstellbar. Und doch – entscheidet sich diese eine geliebte Person gegen Dich. Innerhalb von ein paar Minuten zerreisst sie Dir Dein gutes, fest-an-die-Liebe-glaubendes Herz.

Sowas kommt vor wenn Ihr mich fragt. Alles schon er- leben (müssen). Leider ohne Vorzeichen…

Urplötzlich und gänzlich wird einem der Boden und die Basis unter den Füßen weg-gerissen. Das Herz des anderen schlägt nicht mehr mit. Gerade das tut weh.Das Puzzlestück des Lebens fehlt:

Bild: Fotolia © lexaarts

Man fühlt sich wie in Trance oder mit dem Kopf unter Wasser – unfähig das ganze zu verarbeiten. Man will nicht dass es zuende ist, man weint. Wenn es einem Ernst war, weint man sich zumindest die Augen aus. Andere sind vielleicht unfähig für solche tiefen Gefühle- auch wenn man sie in des anderen Herzen so fest vermutete.

Aus und Vorbei, der/die nächste! Viel Spaß mit XY – ich brauche Dich nicht mehr! Tür zu. Danke für nichts! Du bist ersetzbar- schönes Gefühl!

Es ist ein Gefühl von Verwirrtheit, Gelähmtheit, tiefster Enttäuschung, weggenommener Träume und Lebenswünsche.Man will aufwachen aus einem Traum, einem Traum der echt schön war und irgendwie noch besteht. Im Herzen noch- in der Realität nicht mehr. In dieser wurden nämlich Mauern hochgezogen, eine vorgegebene “Gesprächsbereitschaft” – nur um selbst in einem guten Licht dazustehen. Und doch dem anderen dabei 0 Chancen zu lassen, überhaupt noch etwas daran zu ändern. Machtlos, wortlos, wertlos weggeworfen…

Und am Ende ist man doch dankbar: Dass die hässliche Fratze voller Lügen schnell genug zum Vorschein kam, bevor man sich ein gemeinsames Leben aufbauen konnte. Nicht mit mir.

Vielen Dank & auf “das neue Glück” für Dich & für mich. Was mir bleibt sind die schönen Momente. Alles gute. Ich werde Dich nie vergessen & meine Träume auch nicht. Denn dafür lohnt es sich zu kämpfen und zu leben. Gemeinsam & nicht allein. Aber diesen Weg ziehst Du vor…

Wie steht es mit Euch? Trennungen, Herzschmerz, tiefe Enttäuschung? Lasst es mich wissen via Kommentar; ich denke das das so einige aufbauen wird…

Herzlichst, Christian Gera

​Über den Autor

Christian Gera

​Ich blogge seit 2011 und bin bekannter ​Berufsblogger sowie Influencer, Hörbuchsprecher, Onlinedozent, Schriftsteller,Digitaler Produkte-Erschaffer&Onlinemarketing-Netzwerker. Mit Gemeinsam Wachsen habe ich eine Onlinemarketing Lernplattform aufgebaut, sowie mit Bloggerinterview.com die größte, automatisierte Interviewplattform gegründet.  Ich freue mich auf Ihre Anfrage- eine Leistungsübersicht finden Sie hier auf der Startseite.

Leave a Repl​​​​​y

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Lieber Christian, ich hoffe, Du schreibst hier nicht von Dir, dass Du jetzt von Liebeskummer geplagt bist????? Ja, ich kenne das auch, hatte 2009 DEN Liebeskummer meines Lebens. Von jetzt auf gleich, allerdings ging dem voraus, dass er sich als Online-Casanova entpuppt hat, was ich heraus gefunden hatte. Dennoch waren bereits viele Gefühle im Spiel und ich weiß heute nicht mehr, wie ich das überhaupt überlebt habe. Aber ich habe es überlebt und daraus sogar ja bekanntlich noch ein Business hochgezogen, damit anderen Frauen das vielleicht ja erspart bleibt (mein Portal wen-datet-er-noch.de)!

    Reply

    1. Danke für Deine Worte. Ich denke das passiert jedem einmal (auch mir) & man muss damit umgehen lernen. Du liesst schon richtig zwischen den Zeilen. So oder so ist es in jedem Fall sehr schwer und eine ganz persönliche Geschichte, mit der jeder für sich selbst dann (wieder) ganz alleine fertig werden muss. Das ist sehr löblich liebe Linda, dass Du (auch) daraus soviel Kraft für etwas Neues geschöpft hast. Liebe Grüße

      Reply

  2. Hilfreicher Artikel und ich hoffe das eine oder andere davon mitnehmen zu können! Trauern – auch überraschend, ist wichtig zum Weitermachen!

    lieben gruß, Stefan

    Reply

  3. Eine Trennung ist nie schön und einen Tipp für´s einfach drüber weg kommen, gibt es nicht. Jeder braucht da seinen eigenen Weg und die Zeit, die das Herz zum heilen braucht.
    Allerdings find ich es besser, wenn eine Person ehrlich ist und schluss macht, bevor sie etwas vorspielt, denn das macht auch keinen glücklich.
    Ich drücke dir die Daumen, das es irgendwann einfacher wird 🙂
    Lg Mone P.

    Reply

    1. Das mit dem “ehrlich sein” & besser Schluss machen- da stimme ich Dir voll und ganz zu.
      In diesem Fall aber war die Person über Wochen nicht ehrlich, spielte sogar etwas vor & zeigte mir &anderen ein anderes Gesicht voller Liebe- eine doppelte, bittere Wahrheit – und eine Pille, die man letztendlich schlucken musste.

      Auch das soll es geben…muss aber echt nicht sein, oder? Von Anfang an mit offenen Karten spielen ist wohl für jede Beziehung besser & zielführender.

      Reply

      1. Ok, das ist richtig übel.
        Bei mir ist es da etwas anderes. Ich weiss, worauf ich mich eingelassen hat, auch wenn man die Gefühle leider nicht auslassen kann.
        Aber im Grunde wusste ich, worauf ich mich bei meinem, wenn man das so sagen kann, eingelassen habe.
        Wir können nicht bestimmen was passiert.
        Gefühle sind das, was wir nicht kontrollieren können und ich denke das setzt uns am meisten zu.

        Reply

  4. Kopf hoch Chris! Hier ein kleines Zitat für Dich:

    “Das Beste aber, was der Mensch für einen anderen tun kann, ist doch immer das, was er für ihn ist.”

    Ich hoffe Du kommst drüber hinweg – das Zitat passt sicher auf eine neue

    Reply

  5. Ja, du hast Recht. Sowas schmerzt anfangs. Doch man kann meist irgendwann fast schon dankbar sein, dass “die Fratze” sich enttarnte. Denn es gibt noch was Schlimmeres, als Verlassenwerden: In einer Scheinwelt leben. Dies gilt nicht nur für Beziehungen zwischen Mann und Frau, sondern generell im Leben. LG, Steffi

    Reply

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>