Januar 14, 2015

Single Frau mit Kind also. Ich kenne unzählige Mamablogs. Aber keiner hat sich je davon mit der Männersicht auf die Dinge beschäftigt. Das ändere ich jetzt. Wie fühlt man sich als Mann, wenn man eine Single Frau mit Kind kennenlernt? Wahrheiten, Erfolgsaussichten, Überlebenstipps…alles hier…seid gespannt…

“Da hast Du also eine Single Frau mit Kind kennengelernt. Ich weiss gerade nicht, ob ich Dich dazu beglückwünschen soll. Eine Frau mit Kind kann eine immens tolle Partnerin sein. Oder auch nicht. Jeder Charakter ist anders. Je nachdem wie Sie klar kommt mit Ihrem Kind, wie gut Sie organisiert ist und vor allem: Wie viel Zeit Sie für Dich hat…”

Fakt ist: Frauen mit Kind haben es schwieriger, einen geeigneten Partner zu finden. Denn immer schwingt da beim Dating und Kennenlernen dieses “Verantwortungsgefühl für das Kind” mit. Zu Recht: Man will die kleinen Wesen nicht verunsichern mit ständig wechselnden Partnerschafen, diesen ein Heim und Geborgenheit und Sicherheit vermitteln.

Wir Männer- oft noch im Jagdtrieb- sehen eine tolle Frau, aber auch eine Menge Hindernisse. Sollen wir uns darauf einlassen, oder es uns “einfacher” machen mit einer Frau ohne Kind? Ich kenne keinen Mann, der sich diese Frage nicht vor seinem Date gestellt hat…

Kommen wir zu den Hindernissen für uns Männer

Hinderniss 1 – Der Zeitfaktor

Ist das Kind betreut? Wo/wie findet das erste Treffen statt?Fragen, die beantwortet werden müssen. Nicht jede Frau lädt einen direkt in die “Schutz-Zone” (das eigene Heim/die Wohnung) ein. Nicht bloss aus dem Verantwortungsgefühl fürs Kind heraus, sondern auch weil “Er” ja psychopathisch veranlagt sein oder Ihr/Ihnen schaden könnte. Vorsicht ist ja gerade in Zeiten des anonymen Internet-Datings die Mutter der Porzellankiste.

Und auf der anderen Seite hat nicht jeder Mann hat “Bock” auf ein sofortiges Kinder-Frau-Doppelpacktreffen. Weil er bei ersten Treffen die erste Geige spielen will. Am geschicktesten ist es deshalb, wenn Frau wirklich dieses 1zu1 Date hinbekommt. Das schafft uns Männern Sicherheit. Der Frau auch. Das Kind kommt so oder so später zum Kennenlernen dazu. Jenes ist untrennbar- sollte es nicht nur eine Affäre (von beiden gewünscht) sein. Bei letzterem sollte man die Treffen doch eher heimlich abhalten- wenn das Kind in der Zeit gut versorgt ist.

Hinderniss 2: Wie gut hat die Frau Ihr Leben und die Kindererziehung im Griff? Fällt überhaupt Zeit für Dich ab?

Das “Ich bin nicht die erste Geige Prinzip” muss man wirklich als sehr großes Hinderniss betiteln. Als Mann muss muss man dies akzeptieren, wenn man sich in eine Frau mit Kind verliebt. Ein Kind schreit, braucht Zeit, Aufmerksamkeit, Pflege. Wenn man da als Mann meint, dass sich das Leben nur um ihn und die neue Partnerschaft/Beziehung dreht – der läuft fehl. Die Beziehung ist von Vorne-herein mit einer solch simpel-strukturierten Einstellung zum Scheitern verurteilt. Sich selbst zurücknehmen lernen. Das ist hierbei für uns Männer das wichtigste. Wenn man der Frau dies zeigt, bekommt man es übrigens (auch im Bett;-) ) mehrfach zurück.

Hinderniss 3: Frauen testen – da  sei Dir sicher. Kommst Du nicht mit dem Kind klar, bist Du Geschichte

Das wichtigste für eine Frau mit Kind ist es, dass Du Dich mit Ihrem Kind verstehst. Auf kurze oder lange Sicht ist genau das für alle von Vorteil. Versuche – auch wenn es befremdlich erscheint oder Dir schwer fällt, eine gute Beziehung zum Kind aufzubauen. Jenes strahlt dann auch positiv auf das gemeinsame Zusammenleben und vor allem die Partnerschaft aus.

Hinderniss 4: Vaterrolle übernehmen, oder ist dies nicht gewünscht?

Fakt ist: Dieses Kind hat schon einen Vater. Oder Erzeuger. Je nachdem wie die Vorgeschichte war. Manche Frauen wollen entweder A) den Komplettversorger und die komplette Übernahme einer Vaterrolle, andere Mütter staffeln dies seichter ein mit Prinzip B) Der Mann (darf und soll) langsam in diese Rolle reinwachsen und selbst entscheiden, wie er eine Rolle übernehmen möchte. Ein echter Vater ist schliesslich auch noch da (das kommt gleich im nächsten Hinderniss-Punkt). Prinzip B ist übrigens einfacher für den einstigen Jagdtrieb-Menschen, der nun vor einer völlig neuen Rolle im Leben steht. Lasst ihm bitte Zeit liebe Frauenwelt.

Hinderniss 5: Und dann ist da noch der Ex, der richtige Vater…

Auch hier ist es oftmals schwer, geklärte Fronten vorzufinden. Oftmals ist das ein schwieriges Konstrukt, wenn der eigentliche Vater Dich nicht akzeptiert oder einem Steine in den Weg legt. Wenn er das Kind sehn will. Hier sind besonders gute Absprachen wichtig und dass sich jeder über kurz und lang auch einmal persönlich kennenlernt. Auch hier zählt Beharrlichkeit und Festhalten an der Partnerin/die eigene Beziehung optimieren – bis jener Ex (aus irgend einem Grund ist er ja nur “Ex”- also Geschichte) irgendwann einsieht, dass seine “ehemalige Flamme” nun zu Dir gehört.

Hinderniss 6: Schönheit zieht an, Charakter hält fest

Schwangere Frauen haben hier und da immer optische Makel. Das bringt eine Geburt so mit sich. Es sei denn man ist Heidi Klum und hat unzählige, horrend-bezahlte Personal-Fitness-Gurus um sich, die einem das Fett blitzschnell mit oder ohne chirugischen Eingriff entziehen können. Muttis leben an sich auch nicht in der Photoshop- sondern in der echten Welt.

Mütter haben Kurven. Auch darauf stehen wir im Grunde genommen. Akzeptieren wir dann noch die kleinen Makel (die wir doch selbst auch ohne Schwangerschaft und jene Anstrengung bekanntlich haben), sind wir schon ein gutes Stück weiter und auch über dieses Hinderniss hinweg.

Hinderniss 7: Langfristigkeit in Beziehungen sehen, Ehrlichkeit und Treue

Auch einer DER wichtigsten Punkte. Die meisten Frauen mit Kind wollen eine Beständigkeit. Für sich und Ihr Kind. Willst Du das als Mann auch und gehst die Herausforderung ein, könnt Ihr ewig glücklich werden. Ehrlichkeit und Treue ist wie in jeder anderen Beziehung (auch ohne Kind) ohnehin Ehrensache: Ohne dies geht´s nicht.

Mein persönliches Fazit: Liebst Du Deine Frau, die Frau mit Kind – dann schaffst Du es. Dann sollten diese 7 Hindernisse keine Hindernisse sein. Sicherlich gibt es noch weitere Hindernisse, die Ihr mir hier alle via Kommentar noch ergänzen könnt. Beispielsweise etliche, wenn ich an die gemeinsame Kindererziehung denke.

In allem aber gilt: Lerne, arbeite an Dir. Lass Dir selbst auch Zeit und gestehe Fehler ein. Nehm Hilfe an. Niemand ist in einer Kindererziehung fehlerlos und eine Frau mit Kind weiss das nur zu gut selbst. Oft entstehen so auch Situationen, wo man herzlich miteinander lachen kann. Ich wünsche Dir mit Single Frau mit Kind ganz viel Glück. Herzlichst, Christian Gera.

Über den Autor

Christian Gera

Seit 2011 Berufsblogger hier auf Freizeitcafe.info, dazu Digitaler Produkte-Erschaffer, Buchautor & erfolgreicher Onlinemarketing-Netzwerker unter der eigenen Marke Bloggerherz & seit 2020 Hörbuchsprecher.


Auf Bloggerinterview.com habe ich die größte, automatisierte Interviewplattform Deutschlands gegründet.


Ich freue mich auf Ihre Anfragen zum Blogartikelschreiben, Hörbuch-Einsprechen, zu Kooperationen und mehr via christian@bloggerinterview.com

  • Gut geschrieben! Wichtig ist finde ich, dass alle Beteiligten gut mit einander auskommen! Je entspannter auch das Verhältnis mit dem Kindsvater ist, desto angenehmer für alle. Wichtig ist auch, dass der Vater in der Nähe wohnt um regelmäßig das Kind zu sich zu nehmen. Hierdurch hat nebenbei die neue Beziehung der Mutter auch mehr Zeit für Zweisamkeit!

  • Vielen Dank für diesen wirklich gut geschriebenen Artikel. Bisher habe ich nur sehr negative und abwertende Sachen im Netz gelesen. Ich fand deine Worte sehr erleichternd. Ich habe10 Jahre in einer traditionellen arrangierten Ehe gelebt und war sehr unterdrückt. Als Frau war ich kaum mehr als ein Gebrauchsgegenstand und hatte zu gehorchen. Als ich mich dann endlich in diese sog. freie Gesellschaft getraut habe, musste ich leider feststellen, dass diese misogynen Vorstellungen auch hier existieren, nur irgendwie auf einer anderenen Ebene und Intensität. Ich bin froh endlich etwas über Singel-Frauen mit Kindern aus der Sicht eines Mannes gelesen zu haben,der tatsächlich die menschliche Seite sieht, auf Männer- UND Frauen Seite

  • Ich bin ein Mann und mache gerade diese Erfahrung und gleich mit zwei Kindern.
    Eine Frau mit Kind hat natürlich Vor- und Nachteile. Ich liebe meine Freundin sehr und sie mich auch. Ich muss sagen, dass ich die schönsten Zeiten meines Lebens mit dieser Frau erlebt habe; jedoch und leider auch die unangenehmsten Zeiten. Ich bin mir heute sicher -sollte die Zeit zurück gehen- würde ich nie in eine Beziehung mit fremden Kindern gehen. Für mich ist es wahrscheinlich zu spät und möchte nicht mit einer Trennung, mich und meine Freundin verletzen. Ich würde es jedenfalls niemandem empfehlen, ohne eigene Kinder,eine Frau mit Kindern kennenzulernen. Tut mir leid Frauen, aber versucht so sicher wie möglich sein, bevor ihr Kinder macht. Später leiden nicht nur Kinder darunter,sondern auch der zukünftige Partner.

  • Ich muss für mich auch sagen dass Kinder einfach eine zu starke Belastung sind. Für den Single Mann ist es einfach so als würde jemand bei 200km/h die Handbremse ziehen.
    Mütter sind auf jeden Fall sehr tolle Charakterstarke Frauen aber es ist schon sehr belastend noch einen kleinen Mensch mit an Board zu wissen

    • Fremde Männer sollten nicht ansatzweise in die Vaterrolle schlüpfen, auch nicht langsam . Wie du geschrieben hast , jedes Kind hat seinen Vater und Punkt. Mein Partnerin hat auch nicht die 2 Mama zu spielen, nicht mal ein bisschen und auch nicht langsam. Das ist alles wieder so ein Frauen Ding. Frauen können machen was sie wollen! Und wir Männer sind die blöden. Meine exfrau verlangt von mir das niemals eine andere Frau dazwischen kommt was unsere Tochter betrifft und sie macht hinter meinem Rücken happy Familie mit ihrem neuen Partner. Frauen bestehen immer auf Gleichberechtigung und wenn es drauf ankommt es die arme alleinerziehende Mutter. Unglaublich, mir fehlen echt die Worte. Und nein ich bin nicht verbittert , es ist einfach nur die Wahrheit.

  • Frau mit Anhang? Für einen Mann der sich selbst Wert ist und gesunden Menschenverstand hat heißt die Antwort leider Nein, danke. Vorfahrt den anderen gewähren.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >