Sa. Sep 23rd, 2023
synchronsprecher tom hanks

Der Synchronsprecher Tom Hanks hat Goodbye gesagt? Was folgt nun? Was passiert überhaupt, wenn ein Synchronsprecher bzw. eine Synchronsprecherin verstirbt? Es ist wahr, dass es viele talentierte Synchronsprecher gibt, die hinter den Kulissen arbeiten und ihre Stimmen dazu nutzen, Figuren zum Leben zu erwecken. Oft werden sie für ihre Arbeit nicht genug gewürdigt, da sie keine physische Präsenz haben, die man auf dem Bildschirm sehen kann. Einer dieser Synchronsprecher ist derjenige, der Tom Hanks in vielen Filmen vertont hat.

Bevor wir jedoch über Tom Hanks‘ Synchronsprecher sprechen, sollten wir uns einige andere talentierte Synchronsprecher ansehen, die oft im Hintergrund bleiben & deren Gesichter man oftmals nicht kennt.

Einer dieser Synchronsprecher ist Frank Welker, der viele bekannte Figuren in Zeichentrickfilmen und Animationsfilmen spricht. Er spricht Fred Jones in der „Scooby-Doo“-Reihe, sowie Megatron in der „Transformers“-Reihe. Ein weiterer talentierter Synchronsprecher ist Tara Strong, die für ihre Arbeit als Stimme von Twilight Sparkle in der „My Little Pony“-Reihe bekannt ist, sowie für ihre Arbeit in vielen anderen Animationsfilmen und -serien.

Ich habe Euch hier auch mal eine Liste über sehr bekannte Synchronsprecher erstellt, die Euch sicher schonmal zu Ohren geführt wurden:

Es gibt unzählige Synchronsprecher, die im Laufe der Jahre dafür gesorgt haben, dass Filme und Serien auf der ganzen Welt verständlich sind. Hier sind einige bekannte Synchronsprecher, die in Deutschland arbeiten oder gearbeitet haben:

  • Arne Elsholtz (Synchronsprecher Tom Hanks wie beschrieben, Bill Murray)
  • Tobias Meister (Brad Pitt, Johnny Depp)
  • Frank Glaubrecht (Sean Connery, Pierce Brosnan)
  • Oliver Rohrbeck (Ben Stiller, Justin Long)
  • Norbert Langer (Sylvester Stallone, Robert Downey Jr.)
  • Manfred Lehmann (Bruce Willis, Gérard Depardieu)
  • Charles Rettinghaus (Jason Statham, Gerard Butler)
  • Martina Treger (Meryl Streep, Glenn Close)
  • Detlef Bierstedt (George Clooney, John Malkovich)

Diese Liste ist bei weitem nicht vollständig, da es unzählige weitere Synchronsprecher gibt, die in Deutschland und anderen Ländern arbeiten.

Insgesamt bleibt von der Arbeit der Synchronsprecher vor allem die Erinnerung an die vielen großartigen Filme und Serien, die sie durch ihre Arbeit zugänglich gemacht haben. Obwohl ihre Arbeit oft im Hintergrund stattfindet, tragen sie doch maßgeblich dazu bei, dass Filme und Serien auf der ganzen Welt verstanden werden können. Und obwohl Fans manchmal traurig sein können, wenn ein Synchronsprecher stirbt oder eine Rolle von einem neuen Sprecher übernommen wird, sind sie doch dankbar für die Arbeit, die sie geleistet haben, um ihre Lieblingsfilme und -serien zugänglich zu machen.

Nun aber zurück zu Tom Hanks, einem der bekanntesten Schauspieler unserer Zeit.

Tom Hanks wurde am 9. Juli 1956 in Kalifornien geboren und begann seine Schauspielkarriere in den 1980er Jahren. Sein Durchbruch kam 1988 mit der Rolle des Josh Baskin in dem Film „Big“. Seitdem hat er in vielen erfolgreichen Filmen mitgewirkt, darunter „Forrest Gump“, „Apollo 13“ und „Cast Away“.

Einer der Gründe, warum Tom Hanks so beliebt ist, ist seine Fähigkeit, Charaktere mit Herz und Humor zu spielen. Seine Schauspielkunst ist in der Tat so gut, dass es schwierig ist, sich jemanden vorzustellen, der ihn ersetzen könnte. Aber auch wenn Tom Hanks als Schauspieler unersetzlich ist, gibt es einen Synchronsprecher, der seine Stimme perfekt imitiert.

Die Rede ist von Arne Elsholtz, einem deutschen Synchronsprecher, der seit den 1990er Jahren die deutsche Stimme von Tom Hanks ist. Elsholtz hat in zahlreichen Filmen Hanks‘ Stimme synchronisiert, darunter in „Forrest Gump“, „Cast Away“, „Der Polarexpress“ und „Terminal“. Elsholtz wurde 1944 in Berlin geboren und begann seine Karriere als Synchronsprecher in den 1970er Jahren. Er war auch die deutsche Stimme von Bill Murray und Jeff Goldblum.

Obwohl Arne Elsholtz im Jahr 2016 verstorben ist, bleibt er als die Stimme von Tom Hanks in vielen Filmen unvergessen. Seine Arbeit hat dazu beigetragen, dass Tom Hanks in Deutschland genauso beliebt ist wie in seiner Heimat. In der Tat, wenn man Filme von Tom Hanks auf Deutsch schaut, ist es oft schwer zu sagen, dass es sich um eine Synchronisation handelt, da Elsholtz‘ Stimme so perfekt zu Hanks passt.

Insgesamt gibt es also viele talentierte Synchronsprecher, die oft im Hintergrund bleiben, aber dennoch eine wichtige Rolle dabei spielen, dass Filme und Serien auf der ganzen Welt verstanden werden können.

Arne Elsholtz war einer dieser Synchronsprecher und seine Arbeit als deutsche Stimme von Tom Hanks hat dazu beigetragen, dass Hanks‘ Filme auch hierzulande erfolgreich sind.

Als Synchronsprecher muss man nicht nur in der Lage sein, die Stimme eines Schauspielers oder einer Schauspielerin zu imitieren, sondern auch in der Lage sein, Emotionen und Nuancen in der Sprache auszudrücken. Man muss auch eine gewisse künstlerische Sensibilität haben, um zu verstehen, wie eine Figur am besten dargestellt werden kann. In diesem Sinne ist die Arbeit eines Synchronsprechers eine Kunstform, die oft unterschätzt wird.

Es gibt auch einige Schauspieler, die selbst als Synchronsprecher tätig sind. Zum Beispiel hat George Clooney in der deutschen Version des Films „Hail, Caesar!“ seine eigene Figur synchronisiert. Ein weiteres Beispiel ist Ben Stiller, der in der deutschen Version des Animationsfilms „Madagascar“ seine eigene Figur synchronisiert hat. Obwohl es nicht ungewöhnlich ist, dass Schauspieler ihre eigenen Figuren synchronisieren, ist es doch eher selten.

Insgesamt ist die Arbeit eines Synchronsprechers eine wichtige, aber oft unterschätzte Kunstform. Arne Elsholtz war einer der besten Synchronsprecher seiner Zeit und wird aufgrund seiner Arbeit als die deutsche Stimme von Tom Hanks in Erinnerung bleiben. Dank ihm können deutsche Zuschauer Tom Hanks‘ Filme in ihrer Muttersprache genießen.

Was passiert eigentlich, wenn ein Synchronsprecher verstirbt? Diese Frage habe ich mir wirklich einmal gestellt ….

Wenn ein Synchronsprecher verstirbt, kann das für Fans und Filmstudios gleichermaßen eine Herausforderung sein. Für Fans kann es emotional sein, wenn ihre Lieblingsfiguren plötzlich eine andere Stimme haben. Für Filmstudios kann es schwierig sein, einen geeigneten Ersatz zu finden, der die gleichen Fähigkeiten und Qualitäten wie der verstorbene Synchronsprecher hat.

In einigen Fällen entscheiden sich Filmstudios, die betroffene Figur einfach nicht mehr sprechen zu lassen, was bedeuten kann, dass sie aus der Fortsetzung einer Serie oder eines Films herausgeschrieben wird. In anderen Fällen entscheiden sich Studios für einen neuen Synchronsprecher, um die Arbeit fortzusetzen. Dies kann für die Fans schwierig sein, da die Stimme des Charakters plötzlich anders klingt und man sich an die neue Stimme gewöhnen muss.

Ein Beispiel für einen Fall, in dem ein neuer Synchronsprecher engagiert wurde, ist die deutsche Fassung des Films „Toy Story 4“. Da Arne Elsholtz, der Synchronsprecher von Woody, im Jahr 2016 verstorben war, musste eine neue Stimme für die Figur gefunden werden. Schließlich wurde Hape Kerkeling als neuer Synchronsprecher von Woody ausgewählt. Obwohl einige Fans anfangs skeptisch waren, wurde Kerkeling für seine Arbeit gelobt und die Fans gewöhnten sich schnell an die neue Stimme.

Insgesamt zeigt die Arbeit von Synchronsprechern, wie wichtig es ist, dass Filme und Serien für Menschen auf der ganzen Welt zugänglich sind.

Ohne die Arbeit von Synchronsprechern würden viele Menschen keine Möglichkeit haben, Filme und Serien in ihrer Muttersprache zu genießen. Und wenn ein Synchronsprecher stirbt, müssen Studios und Fans gemeinsam nach Lösungen suchen, um die Arbeit fortzusetzen, ohne dabei die Erinnerungen an den verstorbenen Synchronsprecher zu vergessen. Hier habe ich übrigens auch einmal einige meiner besten und liebsten Hörbuchsprecher aufgelistet: Die besten Hörbuchsprecher TOP 20 in Deutschland (falls es Dich genauso interessiert) 🙂

Mein ganz persönliches Fazit:

Goodbye Synchronsprecher Tom Hanks! Aber ein Hoch auf die Alten und Neuen Stimmen unserer Zeit! Mögen die Alten niemals vergessen und die neuen Stimmen wertgeschätzt werden!

Bild von Tumisu auf Pixabay

Von Christian Gera

Christian Gera ist ein deutscher Unternehmer, Autor und Hörbuchsprecher. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Bloggerherz, die sich auf digitale Lösungen spezialisiert hat. Neben seiner Arbeit als Unternehmer ist Christian Gera auch als Autor und Hörbuchsprecher tätig. Er hat die Buchreihe "Digitale Helden unserer Zeit" veröffentlicht, in der er sich mit den Menschen beschäftigt, die die digitale Revolution maßgeblich vorangetrieben haben. In seinen Büchern porträtiert er bekannte Persönlichkeiten. Er ist eine der meistgefragtesten. Stimmen in Deutschland für Hörbücher, Werbung, Voiceover und Co. Mit seiner, Hörbuchsprecher Titan Ausbildung zum Hörbuchsprecher werden revolutioniert er die gesamte Branche. Mit seiner Arbeit möchte Christian Gera dazu beitragen, dass die digitale Welt positiv gestaltet wird und Chancen für Alle bietet. Er ist davon überzeugt, dass Technologie, und Innovation die Welt verändern können und setzt sich für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Digitalisierung ein. Die Autorenseite findest Du hier: www.digitaleheldenunsererzeit.de Hörbuchsprecher buchen hier: christiangera.digital Youtube : youtube.com/christiangera Instagram: instagram.com/freizeitcafe Kostenloses Webinar: hörbuchsprechertitan.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung