Januar 22, 2016

Der Amazon Backlink. Hallo liebe Freizeitcafe-Leser. Es ist an der Zeit ein kleines Blogger-Geheimnis für einen ganz einfach einrichtbaren Amazon-Backlink, den man blitzschnell in wenigen Sekunden für sich selbst einrichten kann, zu lüften. By the way: Ich werde nun ab sofort jede Woche 1x so einen kleinen Blogger-Trick hier im Blog veröffentlichen – und dies unregelmäßig an einem Tag meiner Wahl (!) also schaut wieder rein 😉

Kommen wir nun zum nützlichen für Euch: Dem starken Amazon Backlink. Warum eigentlich einer von Amazon?

Schlicht und einfach ausgedrückt: Amazon setzt ebenfalls wie viele andere gut-gepflegte Seiten auf “User generated Content”- sprich hier besonders im Bezug auf Rezensionen/Erläuterungen im Warenbereich. Von Buchkritiken bis hin zu Produkttests habe auch ich dort so einige meiner Käufe (und wer bitte hat noch nie Amazon besucht?) zum besten gegeben.

Ist man überdies Kunde und somit dadurch schlichtweg “angemeldeter Partner von Amazon”, bekommt man natürlicherweise auch ein Profil dort kostenlos spendiert.

Jenes Profil kann man ganz einfach via  https://www.amazon.de/gp/pdp/profile/ einrichten. Ich selbst habe gestaunt, wie einfach das eigentlich ist, denn in genau diesem Profil tragt bitte nach dem einloggen einfach Euren Blog ein… ohne wenn und aber. Speichern und fertig. Screenshot anbei (bearbeiten unter dem Foto klicken):

Amazon Backlink Screenshot

Doppeltes Finito- das war es schon! Ihr seid direkt von Amazon auf Eure Seite verlinkt. Ein Muss bei diesen Besucherströmen, die sich dort tummeln….

Weiterer Profitipp:

  • Zwar ist der Backlink von Amazon mit “nofollow” getaggt – aber aufgrund des hohen Trusts jener Seite (wie Ebay und Wikipedia) erzielt auch das durchaus positive Wirkung auf Euren Blog.

Und eben weil Links andersorts auf Amazon null akzeptiert sind – ist das doch eine ganz einfache Möglichkeit für Euch wenigstens einen von der begehrten High-Trust-Domain zu ergattern.

Wer diese und jene weitere nützliche Bloggertipps für ehrlichen Backlinkaufbau erhalten möchte, schaut wieder rein. Denn es gilt mindestens 1x die Woche oder (am besten) täglich : Pflegt Euren Blog!

​Über den Autor

Christian Gera

​Ich blogge seit 2011 und bin bekannter ​Berufsblogger sowie Influencer, Hörbuchsprecher, Onlinedozent, Schriftsteller,Digitaler Produkte-Erschaffer&Onlinemarketing-Netzwerker. Mit Gemeinsam Wachsen habe ich eine Onlinemarketing Lernplattform aufgebaut, sowie mit Bloggerinterview.com die größte, automatisierte Interviewplattform gegründet.  Ich freue mich auf Ihre Anfrage- eine Leistungsübersicht finden Sie hier auf der Startseite.

Leave a Repl​​​​​y

Your email address will not be published. Required fields are marked

    1. Hallo Moni, ich haben Dir soeben mal einen Screenshot in den Artikel eingefügt- da siehst Du alles ganz einfach auch mal visualisiert. Ich hoffe, dass Dir das helfen konnte. Glg und danke für Deinen Kommentar.

      Reply

  1. Hallo Christian,

    ich wusste – bis dato – nicht von dieser genialen Möglichkeit; da machen betreffende Rezensionen plötzlich richtig Sinn aus Webmaster-Sicht.

    Ciao, Sascha.

    Reply

  2. Pingback: Mehr Blogbesucher- wie geht das? 1000 und mehr erreichen am Tag kann man, wenn...
  3. Ich habe gerade versucht in meinem Amazon Profil meine Website zu verlinken und bekamt prompt von Amazon diese Nachricht :

    “Wir haben festgestellt, dass der Inhalt Ihres öffentlichen Profils nicht den Community-Richtlinien von Amazon entspricht.

    Um eine sichere Umgebung für alle Amazon-Kunden zu schaffen, haben wir diese Inhalte entfernt, sie erscheinen nicht in Ihrem öffentlichen Kundenprofil.

    Weitere Informationen finden Sie in unseren Community-Richtlinien”

    Kann es sein, dass meine Seite zu werblich erscheint? Die Nachricht von Amazon kam allerdings sofort nachdem ich meinen link gesetzt hatte, weshalb ich davon ausgehe, dass kein Mitarbeiter sich die Mühe gemacht hat, meine Seite zu prüfen und die Prüfung nicht manuell erfolgt ist.

    Reply

    1. Sehr gute Frage, da bitte mal direkt beim Support erfragen, was es damit auf sich hat. Kann natürlich sein, dass dieser Trick (Jahre später) plötzlich nicht mehr möglich ist. Liebe Grüße

      Reply

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>