spiel

Glücksspiele – Der große Hobbyspaß

Für einen Großteil der Menschen in Deutschland, die regelmäßig Glücksspiele betreiben, ist das Glücksspiel genau das, was es sein sollte: Ein Hobby, das wahnsinnig viel Spaß und Freude bereitet und ein unterhaltsamer Zeitvertreib ist. Es spielt auch keine Rolle, ob es dabei um echtes Geld oder lediglich um Spielgeld geht. Der Spaß steht im Vordergrund.

Es sollte um den Spaß gehen, nicht ums Geld.

Ein guter Freund von mir spielt für sein Leben gerne Online Poker und ab und zu auch mal Online Roulette oder Black Jack. Mal gewinnt er, mal verliert er. Am Ende des Tages hält es sich die Waage. Und so ist es auch bei den meisten Spielern in Deutschland. Die Einsätze sind nur Mittel zum Zweck. Für viele andere Hobbys muss man schließlich auch ein paar Euro in die Hand nehmen, um sie betreiben zu können…

demonstration-767983_1280

Die Magie des Kinos

Guten Morgen liebe Freizeitcafe-Leser. Denkt Ihr auch manchmal so liebend gern an Eure Kinobesuche zurück & wie diese sich im Laufe der Zeit gewandelt haben?Bei mir fing es früher mit meinen Kumpels an: Dienstag war bei uns in Bochum der “Kino-Tag.” Wir trafen uns meist direkt vor dem Kino, scherzten, lachten, tauschten uns über den bevorstehenden Film-Event aus.

Zunächst reiste man in jungen Jahren “ganz lässig” mit dem Bus & der Bahn an- mit zunehmendem Alter verlagerte sich das ganze in Fahrgemeinschaften. Das Kinoerlebnis regierte einmal die Woche unsere kleine Welt…

demonstration-767983_1280Bild: Pixabay –  geralt CC0 Public Lizenz

Später dann hatte man sogar mal ein Date im Kino (wovon ich im übrigen abrate- denn das ist fürs erste Treffen eher sub-optimal, weil man sich lieber “unterhalten” sollte ;-) ).

In jedem Falle hatten wir alle eine Menge Spaß und oftmals auch sehenswerte Film-Erlebnisse zu verbuchen. Man konnte mit-reden, war gemeinsam begeistert, enttäuscht- oder beides…

Globe

Longboard Time: Das Prowler Cruiser Longboard

Liebe Leser, ich weiss nicht, ob Ihr es schon wusstet- aber ich bin vor Jahren schon Longboard-Rennen gefahren. Relativ witzige, wenn Ihr ehrlich bin. Ok- es war auf einer Feier: Helm auf (meistens so lustige mit Rentierkopf & Co.) & dann zu mehreren kopfüber aufm Bauch die abschössige Straße runter. Ein Wettkampf ohne wirkliche Gewinner. Nur aus Lust an der Freude. Natürlich am Ende der Strasse gesichert, dass nichts passiert. Ein wunderbarer Spaß- auf den ich noch heute lächelnd zurückblicke. Longboards sind toll- und das nicht nur, weil Longboards “größer” & luxuriöser als Skateboards sind…

Es soll sogar Menschen geben, die zuweilen mit dem Brett leben: Sie machen damit alles wie zur Arbeit fahren, einkaufen, oder 4 Kästen Bier durch die Stadt schieben

Einer wollte mir sogar mal erzählen, dass sich damit ganze Umzüge bewerkstelligen lassen- denn ein Sofa liesse sich damit “spielend transportieren”. Dass es “für Städtetouren” geeignet sei, höre ich da schon lieber. Ist mir persönlich glaubwürdiger. Alles andere doch Zweckentfremdung- oder? Fall Ihr natürlich, liebe Leser, weitere auch gerne kuriose Longboardgeschichten zum besten geben wollt- lasst es mich hier via Kommentar wissen.

Die Brüder Peter und Stephan Hill jedenfalls (selbst Ihres Zeichens Skater Profis) gründeten jeweils in der Liebe zum Board begründet 1994 in Australien das Unternehmen Globe…

2,w=985,c=0.bild

Eine Lanze für Sing meinen Song brechen

Guten Morgen liebe Freizeitcafe-Leser. Ich muss an dieser Stelle mal doch an einer einzigen Stelle (und wohl zum ersten Mal hier- neben “Schwer verliebt &Co.”) eine deutsche Fernsehproduktion loben. Meistens verreisse ich diese ja hier. Diesmal ist alles anders (und das ist kein sponsored Article)- denn: Sing meinen Song setzt Maßstäbe! Und das finde ich richtig gut…das ist mal eine Unterhaltungsshow, wie sie Deutschland braucht…

2,w=985,c=0.bildFoto: dpa Picture-Alliance

Da lädt ein Xavier Naidoo mal mehr/mal weniger bekannte/aber oftmals schon sehr prominente Musik-Künstler ein – und jene performen in kleiner Runde”zu Ehren”  den jeweiligen Song des/der Solokünstler auf andere/die ganz Ihre Art und Weise. Was dabei herauskommt ist nicht nur musikalisch erste Sahne- von der Neuinterpretation, bis hin zum Evergreen den jeder in etwa so kennt- sondern vor allem auch voller Freude anzuschauen. Man ist begeistert einmal mit-ansehen zu können, was Gemeinschaft bewirkt: In den Augen der Musiker, in der geteilten Freude zur Musik & was generell so “erschaffen” werden kann. Musik ver-eint. Und das ist in dieser Show ganz deutlich auszumachen. Danke dem Sender für soviel Mut (so ein Projekt war letztes Jahr völlig neu- also immer mit Risiko verbunden & schlug dann ein wie eine Bombe)& natürlich an die Künstler für das Darbieten Ihrer wirklich kunstvollen Kreativität. Schon jetzt habe ich einige Songs auf meiner Playlist, die ich mir anschaffen werde. Geht es Euch auch so?

Klar- die Gegenseite der ewigen Kritiker wird jetzt wieder sagen: Das ist doch alles nur Marketing & Propaganda für Plattenverkäufe. Kann sein, muss aber nicht. Hinter “erlebter Musik” steckt einfach mehr als das. Es ist die Freude an neuen/alten Songs, die Liebe zum Künstler, ein Lächeln, eine Erinnerung. Und genau das ist größer als viele denken. Herzlichen Dank für Eure Aufmerksamkeit & schönen Sonntag.